.Szene-News


für alle Insider der Turnsportarten

 XKunstturnen  XRG  XTrampolin  XAkrobatik  XAerobic  XTurn10  XTeam-Turnen  XAnderes   ["Old News"].
28.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.20
Laura Wild (9),
ein großes Wie-
ner Kunstturn-
Talent, genießt
den Strand von
Cape Coral in
Florida.

27.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.19
Gut, das
Wetter in
Jesolo hätte
schöner sein
können.
.
Doch Isabel
Rossmann
(34), Trai-
nerin des
SV Flic Flac
Wels, hat
eindeutig
das Beste
draus ge-
macht! :)

.
Die 2-fache
Mama ist selbst
auch noch eine
aktive Turn10-
Oberstufen-
Wettkämpferin.


.

26.7.16
.
Lisa
Ecker:
.
Letz-
ter
Olym-
pia-
Test
gut
ge-
lau-
fen :)
Lisa Ecker bestritt am 23. Juli in Chemnitz ihren letzten Olympia-Testwettkampf. Das Fazit: Sie ist bereit für Rio!
.
Beim Länderkampf zwischen
Deutschland (1.), Frankreich
(2.) und der Schweiz war Ecker
Teil eines "Mixed"-Teams mit
Rumänien, Venezuela und den
deutschen Olympia-Ersatztur-
nerinnen, das Rang 3 schaffte.

Den Einzel-Mehrkampf gewann
Giulia Steingruber (58,050).
.
Lisa Ecker teste ihr noch ein-
mal aufgestocktes Olympia-
Programm, das am Sprung, am
Balken und Boden sehr gut ge-
lang. Am Stufenbarren misslang
die Kür mit den neuen Verbin-
dungen noch. Trotz fast 2,5
Punkten Abzug für die Patzer
erreichte sie insgesamt 51,70
Punkte. Olympia kann kommen.
.
>> mehr Info + Ergebnisse

.

26.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.18
Christina Wind,
ein Top-Talent
des Kunstturn-
Club Klagenfurt,
"geht schwim-
men" in Caorle.

25.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.17
Selin Bostanci,
Ex-Kunsttur-
nerin aus Wien,

auf Urlaub in
Jesolo (Italien).

24.7.16
.
ÖFT-
Som-
mer-
camp
Nr.1:
.
C bis
in
alle
Ewig-
keit
... ;)
Das ÖFT-Sommercamp in Mattersburg war eine rundum gelungene Sache. Allen hat es viel Spaß gemacht und alle haben was dazu gelernt... :)
.
Aus dem Bericht von
Campleiterin Claudia
Haberl: "Die Gruppe war
ebenso harmonisch wie
toll motiviert ...
abends
wurde mit Begeisterung
gespielt, vorzugsweise
Werwolf.
.
Das Training hinterließ
aber Spuren und fast
alle gingen immer früh
schlafen ... zu Beginn
war es sehr heiß, dann
kühlte es zum Glück ab
... den Freibad-Nach-
mittag hatten wir noch

.

ÖFT-Sommercamp Mattersburg 2016

bei super Wetter ... die „C-Position“ wurde zu einem geflügelten, viel bewitzelten Wort. Viele scherzten, sie würden sie bis in alle Ewigkeit einnehmen können ... die Möglichkeit, in die Rhythmische Gymnastik hinein zu schnuppern, war sehr interessant."
24.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.16
Christina Tichy aus Wien ist österreichische Turn10-Meisterin - und hier auf Kos (Griechenland).
.
23.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.15
Jenny Zimmer
in Thailand.
.
Sie meint zu
diesem Foto
"Ein Traum
hier". Das
bestätigen
wir gerne!

.
Die Wienerin
war schon
Kunstturn-Staatsmeis-
terschafts-
Finalistin und
danach eine
erfolgreiche
Stabhoch-
springerin.

22.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.14

Lisa Born, ehe-
malige Kunst-
turnerin des
TSV Jedlesee
,
war heuer im
Magic Life Club
Waterworld in
Belek (Türkei)
auf Urlaub.

 

21.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.13
Ganz klar DER Star am Wörthersee: Die Sportakrobatik-ÖM-Zweite Laura Trummer aus Graz auf der Seebühne und in Minimundus...! :)
.
20.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.12
Julia Gutmann aus Wien,
Silbermedaillen-Gewinn-
erin bei der Kunstturn-
Jugend-ÖM, auf Anna
Maria Island in Florida.

Beneidenswert... :)
.
.

19.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.11
Julia Brandt,
Wiener Ex-
Kunstturnerin
und jetzt Trai-
nerin, urlaubte
auf Ischia im
Golf von Nea-
pel.

18.7.16
.
Count
down
für
Olym-
pia
in
Rio
.
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
Vom 16. bis 18.
Juli standen für
Lisa Ecker und
Nicol Ruprecht
die Einkleidung,
die ÖOC-Fare-
well-Party und
die offizielle An-
gelobung durch
den Minister auf
dem Programm.

.
...und natürlich
auch für Luchia
Egermann und
Tanja Gratt, den
Rio-Trainerinnen
der ÖFT-Olympia-
Teilnehmerinnen.
.
Bilder sagen
mehr als Worte...

17.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr.10
Einfach nur wow:
Aerobic-WM-Teilnehmerin Michelle Sieberer in Caorle.

.
16.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 9

Marlene Nuver
und Alexander
Müller in Cinci-
natti.

.
Der Rhönrad-
'WM-Dritte und
die Kampfricht-
erin relaxten
bei der Welt-
meisterschaft
in den USA
auch...

 

15.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 8
Cordula Ristl auf der italienischen Insel Ischia.
.
Ristls Urlaub vom Beruf im ÖFT-Büro bedeutlich natürlich nicht, dass sie auch Urlaub vom Turnen macht... :)
.
14.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 7
Die NÖ Kunstturnerin Hannah Schmid auf der thailändischen Insel Koh Phangan. Wow!
.
13.7.16
.
UEG-
RG-
Camp
in
Ober-
traun
.
Mit
Olym-
pia-
sie-
gerin
Kana-
eva!
Bereits zum dritten Mal fand im BSFZ Obertraun ein Nachwuchs-Trainingscamp für Rhythmische Gymnastik der UEG (Europäische Turnunion) statt.
.
Top-Nachwuchs-Talente, ihre Trainerinnen und UEG-Expertinnen aus zwölf europäischen Ländern waren dabei.
.
Wer findet
die beiden berühmtesten Ex-Sportlerinnen am Foto: Eugenia Kanaeva, Russlands zweifache Olympiasiegerin 2012 und 2008 und Marina Lobatch, Weißrusslands Olympiasiegerin 1988.
.
13.7.16
.
2x
Rhön-
rad-
WM-
Bron-
ze
für
Alex
Müll-
er!
Bravo Alexander Müller: Der in Wien lebende Salzburger gewann in Cincinnati (USA) bei der Rhönrad-WM zwei Bronzemedaillen!

.
Nach je einem WM-Silber 2013
und 2015 stand Müller diesmal
sogar 2x auf dem Podium. In
der Musikkür fehlten ihm nur
zwei Zehntelpunkte auf den
Sieg. Spiral-Bronze ist Öster-
reichs erste WM-Medaille in
diesem Bewerb. Darüber hin-
aus bedeutet Müllers Rang 4
im Mehrkampf das beste rot-
weiß-rote Ergebnis in diesem
WM-Bewerb bislang.
.
Neben Alexander Müller wurde
Österreich bei dieser Rhönrad-
WM ausschließlich durch Tur-
nerinnen vertreten. Veronika
Brunnauer und Lena Schwam-
eder schafften es im 31-köpf-
igen Elitefeld in den verschie-
denen Disziplinen auf Ränge
zwischen 10 und 19.
.
Bei den Juniorinnen klassierten
sich
Julia Brunnauer, Birgit Hal-
wachs, Sarah Breitenbaumer,
Malena Kernacs und Marina
Porenta im 45-köpfigen Feld
auf Plätzen zwischen 11 und
31. Insgesamt unter 15 Natio-
nen aus vier Kontinenten also
sehr beachtlich.

.

Alex Müller am Weg zum WM-Podium
.


Österreichs Rhönrad-WM-Team 2016
(v.l.n.r. Malena Kernacs, Marina Porenta,
Johann Pichler (Trainer), Birgit Halwachs,
Veronika Brunnauer, Lena Schwameder,
Julia Brunnauer, Tanja Stöllinger (Train-
erin), Alexander Müller, Sarah Breiten-
baumer, Josef Pohn (HoD) und Marlene
Nuver (Kampfrichterin)

.
>> mehr Infos zum Ö-Abschneiden >>
WM-Website

.

Anm.: Rhönradturnen gehört nicht zum ÖFT oder zur FIG, sondern ist international wie in Österreich eigenständig organisiert. Wir berichten hier dennoch gern über den WM-Erfolg und freuen uns mit. Denn Alex Müller ist als ÖFT-geprüfter Kunstturn-Kampfrichter ja auch "einer von uns". Außerdem kommt dieser WM-Bericht deshalb mit zwei Wochen "Verspätung", da Müller direkt danach zuerst mit Studiumsabschluss und Sponsion beschäftigt war. Auch dazu herzliche Gratulation!

13.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 6
Stephanie
Dittert am
südlichsten
Punkt Afrikas,
dem
Cape
Agulhas.

.
Bis 2012 war
Steffi Dittert
Mitglied des
Kunstturnerin-
nen-National-
teams.
.
In ihrer "mitt-
lerweile fast
zweiter Heimat"
Südafrika ist
zwar zurzeit
Winter,
das
Foto passt
aber trotzdem
super hierher...
:)

12.7.16
.
Akro-
Gold
für
Krems
in
Turin!
Bravo Linda Steinschaden und Lena Zellinger: Die österreichi-
schen Sportakrobatik-Jugendmeisterinnen gewannen am 19. Juli 2016 das internationale Meeting in Turin (Italien).
.
Nach Vorkampfrang 2 kämpfte
sich das USA-Krems-Paar im
spannenden Finale noch zum
ex-aequo-Sieg mit Englands
Rosie Lucas und Anbabel Jack.
.
Im Feld aus zehn Nationen war
die Union Sportakrobatik Krems
die einzige österreichische Ver-
tretung und schlug sich gener-
ell ausgezeichnet.
.
Amelie Gattinger und Eva Loi-
benböck erreichten ebenfalls
das Juniorenfinale und dort
den achten Platz. Katharina
Heiß und Theresia Mörwald
sammelten auf dem 13. Platz
ihre erste Auslandserfahrung.
.
Bei den Juniorinnen-Gruppen
turnten sich Lena Zottl, Nina
Roßner und Pia Hildwein auf
den achten Platz.
www.turinacrocup.com

.

Linda Steinschaden und Lena Zell-
inger während ihres Wettkampfs
sowie bei/nach der Siegerehrung

12.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 5
Julia Schmidt von der Sportunion Wr. Neustadt beim Entspannen am heimatlichen Zillingdorfer See.
.
11.7.16 Ergebnisse des bundesoffenen "Summer Opening" im Trampolinspringen am 9. Juli 2016 in Steyr.
5.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 4
Reza Farokhian
studiert seit
einem Jahr an
der TU in Wien.
.
Der National-
team-Sport-
aerobicer des
Iran machte
Urlaub an der
spanischen
Costa Blanca:
Danke für das
tolle Foto!

 

5.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 3
Beim ASTV Walgau müsste man sein: Der Vorarlberger Verein verlängerte die Ferien nach vorne - und nahm am Turnfestival in Kefalonia (Griechenland) teil.... :)

4.7.16
.
ÜL-
Basis-
modul
in
Wien:
.
Alle
be-
stan-
den
:)

XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
 
Vom 1. bis 3. Juli fand in Wien-Hernals ein weiteres ausgebuchtes Basismodul der ÖFT-Übungsleiter-Ausbildung statt.
.
Die Teilnehmer/innen kamen aus sieben Bundesländern und aus ebenso vielen ÖFT-Sparten. Alle haben bestanden und dürfen/können jetzt in die ÜL-Spezialmodule ihrer Sparte einsteigen.
.
Gute Nachricht für alle auf der Warteliste und darüber hinaus: Wegen des anhaltenden Rieseninteresses wird es im Herbst ein weiteres zusätzliches Basismodul geben. Die Details folgen bald...
.
Die Teilnehmer/innen des ÜL-Basismoduls Anfang Juli in Wien
4.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 2
Christina und Clara Reithofer, erfolgreiche Turnerinnen aus Graz, weihten ihren Sommer in Grado ein. Danke für die tollen Fotos!
.
2.7.16
.
Un-
sere
Top-
Ta-
lente
für
das
WM-
Team
ab
2020
Ende Juni fand ein Trainingslager des österreichischen Kunst-turnerinnen-A-Nachwuchskaders in Linz statt.
.
Vier Zukunfts-
hoffnungen, die
noch nicht im
Kader sind, er-
hielten außer-
dem eine Wild
Card.
.
Laut dem Nach-
wuchskaderver-
antwortlichen
Daniel Rexa fand
man im neuen LZ
am Winterhafen
optimale Beding-
ungen vor.

.

Auf dem Foto zu sehen: Jana Bohle, Ceren Kaya,
Estella Mischi, Ronja Reuss, Miriam Trbara, Chris-
tina Wegscheider, Nicol Wimmer, Anna Hofer,
Linda Chai, Charlize Mörz und Anna Jaschek.

Unter Leitung der Trainer/innen Rexa, Ulf Hoffmann, Lubica Böhmerova und Julia Nica wurde an allen Geräten intensiv gearbeitet. ÖFT-Kaderarzt nützte die Gelegenheit für sportärztliche Untersuchungen. Ein Vortrag über die FIG-Wertungs-vorschriften und ein Ausflug zum Linzer Höhenrausch rundeten das Programm ab.
1.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 1
Ferienbeginn im Osten.
Das bedeutet: Das "ÖFT-
Sommerloch
" startet
wieder...! :-)

.
Den Auftakt macht fast
"traditionell"- wie schon
2015 und 2014 - die ehe-
malige WM-Kunstturnerin
Kathrin Nussbacher. Die
Fotos stammen von einem
kürzlichen Werbe-Shooting
in Lignano.
.
Auch du kannst in den
kommenden Wochen mit
deinem "Gute-Laune-Turn-
sport-Schnappschuss" das
Sommerloch füllen.
>> Info
.

28.6.16
.
Güte-
siegel
an
die
Union
Möd-
ling

Anlässlich des jährlichen
Parkfests der Sportunion
Mödling, das diesmal im
Zeichen des 70-jährigen
Vereinsbestehens stand,
überreichte ÖFT-Präsi-
dent Prof. Friedrich Man-
seder das Turnverein-Gü-
tesiegel mit fünf Sternen.

.
Zahlreiche Besucher wohn-
ten der Verleihung bei. Die
Sportunion Mödling bietet
ein sehr umfangreiches Pro-
gramm, das von zahlreichen
Gesundheitsangeboten bis
zum Kunstturnen reicht und
von den mehr als 600 Mit-
gliedern gerne genützt wird.
.


ÖFT-Präsident Prof. Friedrich
Manseder mit Obfrau Mag. Andrea
Hofmann (o.) und dem gesamten
Union-Mödling-Vereinsvorstand (l.)

27.6.16 Ergebnisse des offenen "Mariahilfer Nachwuchsturniers" in Rhythmischer Gymnastik am 26. Juni 2016 in Wien.

27.6.16
.
1.300
beim
VTS-
Jgd-
Turn-
fest

Insgesamt 1.300 (!) Nachwuchstalente aus 26 Vorarlberger Turnvereinen trafen sich am 26. Juni zum 68. Landesjugend-turnfest in Dornbirn.
.
Die größte jährli-
che Jugendsport-
Veranstaltung in
Vorarlberg hatte
Wetterpech. Da-
rum fanden alle
Gerät- & Team-
turnbewerbe im
Messezentrum
und nicht „open
air“ im Stadion
auf der Birken-
wiese statt.
.
Der super Turn-
feststimmung tat
dies keinen Ab-
bruch...! :)

.

Alle Sieger/innen des Vorarlberger Landes-
jugendturnfestes 2016 in Dornbirn
.
>> Ergebnisse, Fotos und viele Details

26.6.16
.
Por-
tugal-
Welt-
cup:
.
3x
Top
15
Dieser Tage fand und findet in Anadia (Portugal) ein Turn-Weltcup der Challenger-Serie statt. Österreich war mit Jasmin Mader, Lukas und Severin Kranzlmüller und Alexander Benda vertreten.
.
Da es sich hier um keine zur Kürze verpflichtete ÖFT-Presseaussendung handelt, spricht nichts dagegen, den Bericht von Jörg Christandl im ausführlichen O-Ton wiederzugeben:
.
Tag 1:
Ladies first:
Jasmin Mader zeigte
an beiden Geräten so-
lide Leistungen. Beim
zweiten Sprung leider
kleine Unsicherheiten
und gebeugte Knie,
am Stufenbarren gut
durch. Sowohl sie als
auch die Trainer zeig-
ten sich zufrieden und
zuversichtlich für den
zweiten Tag.
.
Bei den Herren: Lukas
Kranzlmüller begann -
als zweiter Turner am
Boden - leider mit ein-
em Sturz in der ersten
Länge. Die restliche
Übung gelang sauber,
schade, da wäre eini-
ges mehr drinnen ge-
wesen. Severin Kranzl-
müller zeigte am Pferd
eine neue Kür mit or-
dentlich hoher Schwie-
rigkeit (5,9). Wohl eben
dieser Schwierigkeit ge-
schuldet, passierten
einige Unsauberkeiten.

.

Österreichs Teilnehmer beim Turnweltcup
in Anadia 2016. Untenn samt dem Trainer-
stab (v.l.n.r.) Siegfried Wüstemann, Lukas
und Severin Kranzlmüller, Jasmin Mader,
Alexander Benda, Mirka Krejci und Natio-
naltrainer Petr Koudela.

.
Aber alles in allem ein Versprechen für die Zukunft.
An den Ringen begann Severin stark, die Krafthalten waren präzise und lange genug. Beim Abgang dann den Abschwung nicht ausreichend vorbereitet und gestürzt. Hier hat womöglich die lange Verletzungspause ihren Preis gefordert. Alexander  Benda erwischte am Boden wieder eine sehr saubere Übung, inhaltlich gleich wie beim letzten Weltcup. Mit 13,8 Punkten nicht ganz so gut bewertet wie in Doha, war dies dennoch eine hervorragende (Motivations)Basis.
.
Tag 2:
Jasmin Mader gelangen am Boden und Balken wieder zwei grundsolide Übungen (da ist halt schon auch sehr viel Routine im Spiel). Ein paar kleine Unsicherheiten bei den Landungen am Boden führten leider zu (eigentlich) unnötigen Übertritten der Linie, das kostete einige Plätze. Am Balken dann ein Sturz und die damit verbundenen Abzüge. Insgesamt aber gelang Jasmin mit 49,775 Punkten ein guter (inoffizieller) Mehrkampf und mit Rang 11 am Stufenbarren die beste österreichische Platzierung bei diesem Weltcup.
.
Alexander Benda hatte bei seiner neuen Reckübung viel vor. Tkatchev gestreckt mit halber Drehung gelang ebenso wie auch die Flug-Kombo Tkatchev gestreckt - Tkatchev gegrätscht danach. Beim zweiten noch nie gezeigten Element, Rybalko zum Ellgriff, dann der Fehler. Xandi turnt aus der Drehachse und kann nur mit Mühe den Sturz verhindern. Danach muss er sehr kraftraubend korrigieren und kann schließlich seinen Abgang nicht zum Stand bringen. Ähnlich wie tags zuvor bei Severin Kranzlmüller am Pferd kann man sagen das diese Übung ein großes Versprechen für die Zukunft ist.
.
Lukas Kranzlmüller turnte seine Barrenübung gekonnt, mit einigen Schritten im Handstand. Trotzdem, wegen der schön geturnten, schweren Elemente, seine beste Übung in diesem Weltcup, Platz 20. Am Reck ging am Ende einfach die Kraft aus und der Abgang misslang. Nichts desto trotz: gut, dass Lukas nach seiner Verletzung wieder fit ins Wettkampfgeschehen eingreifen konnte.
.
Severin Kranzlmüller startete am zweiten Tag nur am Barren, das dafür mit Bravour. DIe dritthöchste E-Note an diesem Gerät zeugt von hoher Qualität, die mit Rang 14 belohnt wurde. Jetzt gilt es die neuen - bereits trainierten - Elemente sicher in die Routine einzubauen, um die D-Note aufzufetten. Dann wird auch Severins Mehrkampf-Verletzungs-Comeback im Herbst hoch interessant werden.
.
Alle österreichischen Ergebnisse beim Anadia-Weltcup: Jasmin Mader: VT: 13,225 (15), UB: 12,700 (11), BB: 11,800 (29), FX: 12,050 (22). Alexander Benda: FX: 13,850 (17), HB: 11,550 (25). Lukas Kranzlmüller: FX: 12,300 (24), PB: 13,500 (20), HB: 12,850 (22). Severin Kranzlmüller: PH: 11,250 (31), PB: 14,100 (14).
23.6.16
.
Doris
Rinke
.
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
Der österreichische Turnsport trauert um Doris Rinke: Das 69-jährige Präsidiumsmitglied der Vorarlberger Turnerschaft verstarb am 21. Juni nach schwerer Krankheit.
.
Noch vor genau einem Jahr war
"alles in Ordnung" und Doris Rinke
freute sich bei der Welt-Gymnae-
strada 2015 in Helsinki, dass un-
ter ihrer (finanziellen) Verantwort-
ung erstmals eine österreichische
Integrationsgruppe beim Weltturn-
festival nicht nur dabei, sondern
riesig erfolgreich war. Bald darauf
war dann plötzlich alles anders...
.
Doris Rinke war als Sportfunktio-
närin und als Mensch nicht mit
"normalem" Maßstab zu messen.
Die Tourismus-, Medien-/PR- und
Marketing-Expertin stand in einer
hoch erfolgreichen Berufskarriere
- nach Stationen bei den großen
Vorarlberger Medien zuletzt als

.

Marketing-/Presse-Chefin des
Vorarlberg Tourismus - als sie "spät berufen" über ihren turnenden Sohn Johannes zur Begeisterung und zum Engagement im Turnsport fand.
.
Die ausgebildete Pilotin engagierte sich unprätentiös immer mehr, egal ob als exzellente Moderatorin von Turnsport-Veranstaltungen, in der VTS-Verbands- und Medienarbeit, auch in der ÖFT-Medienarbeit bei Top-Veranstaltungen, ganz besonders als Pressechefin der Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn.
.
Doris Rinke verfasste das Biografie-Buch "Anlauf - Salto - Zimmermann" über Österreichs besten Turner der 1990er- und frühen 2000er-Jahre. Und war als "Edel-Volunteer" bei der EM Rhythmische Gymnastik 2013 in Wien dabei. Und, und, und... Immer freundlich-freundschaftlich, immer hoch kompetent, immer verlässlich, immer mit Herz, stets respektvoll auf die anderen eingehend, immer mit dem Blick über den Tellerrand, der viel half und viel weiter brachte.
.
Das Beileid der österreichischen Turnfamilie gilt den Angehörigen. Am kommenden Montag, 27. Juni 2016 findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche Schwarzach ein Rosenkranzgebet für Doris Rinke statt. Die Abschiedfeier findet tags darauf am Dienstag, 28. Juni 2016 2016 um 14.30 ebenfalls in der Pfarrkirche Schwarzach statt.
22.6.16
.
Sehr
stark,
Nici...
Wow, Nicol Ruprecht: Wetten, dass sich das neue "Sportmagazin" super verkauft... :)
.
...denn da gibt's noch mehr solche Fotos mit der für die Olympischen Spiele qualifizierten Rhythmischen Gymnastin!

14.6.16
.
Güte-
siegel
an
die
ASKÖ
Matt-
ers-
burg
Während der Österreichischen Kunstturn-Jugendmeisterschaft überreichte ÖFT-Präsident Prof. Friedrich Manseder das Turn-verein-Gütesiegel in der Top-Kategorie mit fünf Sternen an die ASKÖ Mattersburg.
.
Dieser Verein ist etwas Beson-
deres: Während der Turnsport
generell im Burgenland gegen-
über anderen Bundesländern
traditionell etwas nachhinkt,
ist die Situation in Matters-
burg völlig anders:
.
Die örtliche ASKÖ ist zurzeit
Österreichs erfolgreichster
Turn10-Verein. Und just bei
der ÖJM gab es den nächs-
ten Meilenstein: Den ersten
burgenländischen Kunstturn-
ÖM-Sieg der Geschichte.
.
Das alles ist möglich, weil in
Mattersburg das Kinderturnen,
Gerätturnen und Kunstturnen
sehr kompetent, engagiert
und modern betrieben werden.
.
So verfügt die ASKÖ Matters-
burg seit einigen Jahren über
eine zwar kleine aber sehr fei-
ne Trainingshalle mit Schnitzel-
grube und fixen Geräten. Und

.

ÖFT-Präsident Prof. Fritz Manseder
bei der Gütesiegel-Überreichung mit
Mag. Elisabeth Steiger (stv. Obfrau
der ASKÖ Mattersburg) und Charlize
Mörz, der ersten österr. Kunstturn-
Jugendmeisterin aus dem Burgeland.

eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Kindergäerten der Gemeinde ("Mattersburger Turnkids") sorgt auf beiden Seiten für eine Win-Win-Situation.
13.6.16 Foto-Impressionen der Österreichischen Kunstturn-Jugendmeisterschaften am 11./12. Juni 2016 in St. Pölten.
13.6.16 Ergebnisse der ÖTB-Turn10-Bundesmeisterschaft am 11. Juni 2016 in Amstetten.
8.6.16
.
Mayr
siegt
wie-
der
in
Riga!
Das "Latvian Veterans Open" in Riga ist europa- und vielleicht sogar weltweit das stärkste Masters-Turnier im Kunstturnen.
.
Inmitten von Turnern aus
12 Ländern hat Marco Mayr
heuer zum fünften Mal hin-
tereinander gewonnen!

.
Mit seinen 35 Jahren turnte
Mayr bei der 18. Auflage des
Meetings noch in der jüngsten
der in 5-Jahresgruppen bis "70
und älter" aufgeteilten Klassen.
.
Das Foto rechts
zeigt Mayr ge-
meinsam mit dem 48-jährigen
Norweger
Espen Jansen, der
ebenfalls jährlicher Seriensieger
in Lettland ist (und 2010 mit 42
Jahren sogar noch bei der WM
angetrat). Unten ist MM auf
dem Rückflug zu bestaunen... ;)

.

.
6.6.16 Ergebnisse der bundesoffenen Wiener Sportakrobatik-Meisterchaften am 4./5. Juni 2016 in Wien.
31.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(7)
Unser Turner-
innen-EM-Team
nach dem Podi-
umstraining.
.
Bitte raten:
Ist es heute
in Bern gut
oder schlecht
gelaufen...? :)

30.5.16 Pressebericht und Ergebnisse des internationalen Dornbirn-Cups im Team-Turnen am 28. Mai 2016.
30.5.16 ORF-NÖ-Reportage, Fotos und Ergebnisse der Offenen NÖ Sportakrobatik-Meisterschaften am 28./29. Mai 2016 in Krems.
30.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(6)
Die Männer reisen ab, die Frauen starten los: Diese Woche folgt in Bern die zweite Woche der Kunstturn-Europameisterschaft.
.
Das österreichische Team ist gut in der Schweizer Hauptstadt angekommen (v.l.: Jasmin Mader, Katharina Puffer, Lisa Ecker, Olivia Jochum und Tamara Stadelmann).
.
29.5.16 Ergebnisse des bundesoffenen Wörthersee-Cups der Kunstturnerinnen am 28. Mai 2016 in Klagenfurt.
28.5.16
.
Ö-
JEM-
Team
beim
RG-
Welt-
cup
in
Sofia
Beim RG-Weltcup in Sofia (Bulgarien) war Österreich mit den vier Juniorinnen des EM-Kaders vertreten: Anastasia Potemkina, Lucy-Ann Huber, Oksana Slavova und Lisa Hofmann.
.
Jede des Quar-
tetts turnte ei-
nen Vierkampf,
auch wenn dies
bei der EM nicht
bei allen so sein
wird. Auch ge-
testet wurde
noch, nicht alles
gelang. Daher re-
sultierte diesmal
nur der 17. Rang
des Teams.
.
Wenn man die
Fotos betrach-
tet, glaubt man
gar nicht, dass
es da noch 16
bessere gegeben
haben kann... ;)

.

26.5.16
.
Lisa
Ecker
im
IG-
Inter-
view
Der "International Gym-
nast" hat ein ausführliches
Interview mit Lisa Ecker
veröffentlicht.
>> lesen

26.5.16
.
Güte-
siegel
an
Union
Stock
erau

Im Rahmen der 70-Jahrfeier
der Sportunion Stockerau, bei
der 300 Aktive vor über 600
Besuchern eine tolle Leistungs-
schau zeigten,
überreichte ÖFT-
Präsident Prof. Friedrich Manseder
das Turnverein-Gütesiegel mit fünf
Sternen an die Vereinspräsidentin
Ilse Wimmer.
.
Die Sportunion Stockerau zählt
ca. 900 Mitglieder, die aus einem
breit gefächerten Sportangebot
wählen können. Manseder: "
Herz-
lichen Glückwunsch!"

25.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(5)
Ein großer Pechvogel in Öster-
reichs Kunstturnerinnen-Kader
ist Beatrice Stritzl: Die für die
EM kommende Woche in Bern
nominierte Wienerin verletzte
sich im Training an der Hand.

.
Für Stritzl fällt damit bereits das
dritte Großereignis hintereinander,
für das sie sich qualifiziert hatte,
ins Wasser: Auch bei der Junior-
innen-EM 2014 und dem EYOF
2015 musste sie kurz vorher
verletzt absagen... :(
.
An Stritzls Stelle kommt nun
die Vorarlbergerin Tamara
Stadelmann im ersten Elite-
Jahr zu ihrem EM-Debüt.

Foto: Beatrice Stritzl (l.) und
Tamara Stadelmann (r.) kürz-
lich beim Länderkampf in Prag

24.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(4)
Turner-EM-Teams:
Ab jetzt zählt's ... wir
drücken die Daumen!
.
Die Trainings in Bern
sind vorüber, nun geht
es die Plätze. Alles Gute!

Team-Fotos nach den.
Podiums-Trainings (Juni-
.
oren rechts, Elite unten)
.

24.5.16
.
Mori
was
here
Der Bundespräsident ist gewählt.
...jetzt geht es um den FIG-Präsidenten.

.
Einer der beiden Kandidaten für den Chefposten des Weltturnverbands (FIG), der Japaner Morinari Watanabe, besuchte heute Österreich. Er stellte dem ÖFT sein Konzept vor, auch ein Besuch im RG-Bundes-leistungszentrum (Foto) stand auf dem Programm.

.
Am Foto stehend v.l.n.r.: Natascha Wegscheider, RG-Nationaltrainerin Luchia Egermann, Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek, Olympia-Starterin Nicol Ruprecht, FIG-Präsident-Kandidat Morinari Watababe, ÖFT-Vizepräs. Heide Brundeder, ÖFT-Präsident Prof. Friedrich Manseder und Gen. Sekr. Robert Labner
Hier geht es zu den "älteren News" der einzelnen ÖFT-Fachbereiche
Kunstturnen RG Trampolin Gerätturnen Aerobic Akrobatik Team-Turnen Allg. Turnen Anderes

Die Sponsoren, Partner und Ausrüster des ÖFT: