.Szene-News


für alle Insider der Turnsportarten

 XKunstturnen  XRG  XTrampolin  XAkrobatik  XAerobic  XTurn10  XTeam-Turnen  XAnderes   ["Old News"].
1.7.16
.
Som-
mer-
loch
Nr. 1
Ferienbeginn im Osten.
Das bedeutet: Das "ÖFT-
Sommerloch
" startet
wieder...! :-)

.
Den Auftakt macht fast
"traditionell"- wie schon
2015 und 2014 - die ehe-
malige WM-Kunstturnerin
Kathrin Nussbacher. Die
Fotos stammen von einem
kürzlichen Werbe-Shooting
in Lignano.
.
Auch du kannst in den
kommenden Wochen mit
deinem "Gute-Laune-Turn-
sport-Schnappschuss" das
Sommerloch füllen.
>> Info
.

28.6.16
.
Güte-
siegel
an
die
Union
Möd-
ling

Anlässlich des jährlichen
Parkfests der Sportunion
Mödling, das diesmal im
Zeichen des 70-jährigen
Vereinsbestehens stand,
überreichte ÖFT-Präsi-
dent Prof. Friedrich Man-
seder das Turnverein-Gü-
tesiegel mit fünf Sternen.

.
Zahlreiche Besucher wohn-
ten der Verleihung bei. Die
Sportunion Mödling bietet
ein sehr umfangreiches Pro-
gramm, das von zahlreichen
Gesundheitsangeboten bis
zum Kunstturnen reicht und
von den mehr als 600 Mit-
gliedern gerne genützt wird.
.


ÖFT-Präsident Prof. Friedrich
Manseder mit Obfrau Mag. Andrea
Hofmann (o.) und dem gesamten
Union-Mödling-Vereinsvorstand (l.)

27.6.16 Ergebnisse des offenen "Mariahilfer Nachwuchsturniers" in Rhythmischer Gymnastik am 26. Juni 2016 in Wien.

27.6.16
.
1.300
beim
VTS-
Jgd-
Turn-
fest

Insgesamt 1.300 (!) Nachwuchstalente aus 26 Vorarlberger Turnvereinen trafen sich am 26. Juni zum 68. Landesjugend-turnfest in Dornbirn.
.
Die größte jährli-
che Jugendsport-
Veranstaltung in
Vorarlberg hatte
Wetterpech. Da-
rum fanden alle
Gerät- & Team-
turnbewerbe im
Messezentrum
und nicht „open
air“ im Stadion
auf der Birken-
wiese statt.
.
Der super Turn-
feststimmung tat
dies keinen Ab-
bruch...! :)

.

Alle Sieger/innen des Vorarlberger Landes-
jugendturnfestes 2016 in Dornbirn
.
>> Ergebnisse, Fotos und viele Details

26.6.16
.
Por-
tugal-
Welt-
cup:
.
3x
Top
15
Dieser Tage fand und findet in Anadia (Portugal) ein Turn-Weltcup der Challenger-Serie statt. Österreich war mit Jasmin Mader, Lukas und Severin Kranzlmüller und Alexander Benda vertreten.
.
Da es sich hier um keine zur Kürze verpflichtete ÖFT-Presseaussendung handelt, spricht nichts dagegen, den Bericht von Jörg Christandl im ausführlichen O-Ton wiederzugeben:
.
Tag 1:
Ladies first:
Jasmin Mader zeigte
an beiden Geräten so-
lide Leistungen. Beim
zweiten Sprung leider
kleine Unsicherheiten
und gebeugte Knie,
am Stufenbarren gut
durch. Sowohl sie als
auch die Trainer zeig-
ten sich zufrieden und
zuversichtlich für den
zweiten Tag.
.
Bei den Herren: Lukas
Kranzlmüller begann -
als zweiter Turner am
Boden - leider mit ein-
em Sturz in der ersten
Länge. Die restliche
Übung gelang sauber,
schade, da wäre eini-
ges mehr drinnen ge-
wesen. Severin Kranzl-
müller zeigte am Pferd
eine neue Kür mit or-
dentlich hoher Schwie-
rigkeit (5,9). Wohl eben
dieser Schwierigkeit ge-
schuldet, passierten
einige Unsauberkeiten.

.

Österreichs Teilnehmer beim Turnweltcup
in Anadia 2016. Untenn samt dem Trainer-
stab (v.l.n.r.) Siegfried Wüstemann, Lukas
und Severin Kranzlmüller, Jasmin Mader,
Alexander Benda, Mirka Krejci und Natio-
naltrainer Petr Koudela.

.
Aber alles in allem ein Versprechen für die Zukunft.
An den Ringen begann Severin stark, die Krafthalten waren präzise und lange genug. Beim Abgang dann den Abschwung nicht ausreichend vorbereitet und gestürzt. Hier hat womöglich die lange Verletzungspause ihren Preis gefordert. Alexander  Benda erwischte am Boden wieder eine sehr saubere Übung, inhaltlich gleich wie beim letzten Weltcup. Mit 13,8 Punkten nicht ganz so gut bewertet wie in Doha, war dies dennoch eine hervorragende (Motivations)Basis.
.
Tag 2:
Jasmin Mader gelangen am Boden und Balken wieder zwei grundsolide Übungen (da ist halt schon auch sehr viel Routine im Spiel). Ein paar kleine Unsicherheiten bei den Landungen am Boden führten leider zu (eigentlich) unnötigen Übertritten der Linie, das kostete einige Plätze. Am Balken dann ein Sturz und die damit verbundenen Abzüge. Insgesamt aber gelang Jasmin mit 49,775 Punkten ein guter (inoffizieller) Mehrkampf und mit Rang 11 am Stufenbarren die beste österreichische Platzierung bei diesem Weltcup.
.
Alexander Benda hatte bei seiner neuen Reckübung viel vor. Tkatchev gestreckt mit halber Drehung gelang ebenso wie auch die Flug-Kombo Tkatchev gestreckt - Tkatchev gegrätscht danach. Beim zweiten noch nie gezeigten Element, Rybalko zum Ellgriff, dann der Fehler. Xandi turnt aus der Drehachse und kann nur mit Mühe den Sturz verhindern. Danach muss er sehr kraftraubend korrigieren und kann schließlich seinen Abgang nicht zum Stand bringen. Ähnlich wie tags zuvor bei Severin Kranzlmüller am Pferd kann man sagen das diese Übung ein großes Versprechen für die Zukunft ist.
.
Lukas Kranzlmüller turnte seine Barrenübung gekonnt, mit einigen Schritten im Handstand. Trotzdem, wegen der schön geturnten, schweren Elemente, seine beste Übung in diesem Weltcup, Platz 20. Am Reck ging am Ende einfach die Kraft aus und der Abgang misslang. Nichts desto trotz: gut, dass Lukas nach seiner Verletzung wieder fit ins Wettkampfgeschehen eingreifen konnte.
.
Severin Kranzlmüller startete am zweiten Tag nur am Barren, das dafür mit Bravour. DIe dritthöchste E-Note an diesem Gerät zeugt von hoher Qualität, die mit Rang 14 belohnt wurde. Jetzt gilt es die neuen - bereits trainierten - Elemente sicher in die Routine einzubauen, um die D-Note aufzufetten. Dann wird auch Severins Mehrkampf-Verletzungs-Comeback im Herbst hoch interessant werden.
.
Alle österreichischen Ergebnisse beim Anadia-Weltcup: Jasmin Mader: VT: 13,225 (15), UB: 12,700 (11), BB: 11,800 (29), FX: 12,050 (22). Alexander Benda: FX: 13,850 (17), HB: 11,550 (25). Lukas Kranzlmüller: FX: 12,300 (24), PB: 13,500 (20), HB: 12,850 (22). Severin Kranzlmüller: PH: 11,250 (31), PB: 14,100 (14).
23.6.16
.
Doris
Rinke
.
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
XXXX
Der österreichische Turnsport trauert um Doris Rinke: Das 69-jährige Präsidiumsmitglied der Vorarlberger Turnerschaft verstarb am 21. Juni nach schwerer Krankheit.
.
Noch vor genau einem Jahr war
"alles in Ordnung" und Doris Rinke
freute sich bei der Welt-Gymnae-
strada 2015 in Helsinki, dass un-
ter ihrer (finanziellen) Verantwort-
ung erstmals eine österreichische
Integrationsgruppe beim Weltturn-
festival nicht nur dabei, sondern
riesig erfolgreich war. Bald darauf
war dann plötzlich alles anders...
.
Doris Rinke war als Sportfunktio-
närin und als Mensch nicht mit
"normalem" Maßstab zu messen.
Die Tourismus-, Medien-/PR- und
Marketing-Expertin stand in einer
hoch erfolgreichen Berufskarriere
- nach Stationen bei den großen
Vorarlberger Medien zuletzt als

.

Marketing-/Presse-Chefin des
Vorarlberg Tourismus - als sie "spät berufen" über ihren turnenden Sohn Johannes zur Begeisterung und zum Engagement im Turnsport fand.
.
Die ausgebildete Pilotin engagierte sich unprätentiös immer mehr, egal ob als exzellente Moderatorin von Turnsport-Veranstaltungen, in der VTS-Verbands- und Medienarbeit, auch in der ÖFT-Medienarbeit bei Top-Veranstaltungen, ganz besonders als Pressechefin der Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn.
.
Doris Rinke verfasste das Biografie-Buch "Anlauf - Salto - Zimmermann" über Österreichs besten Turner der 1990er- und frühen 2000er-Jahre. Und war als "Edel-Volunteer" bei der EM Rhythmische Gymnastik 2013 in Wien dabei. Und, und, und... Immer freundlich-freundschaftlich, immer hoch kompetent, immer verlässlich, immer mit Herz, stets respektvoll auf die anderen eingehend, immer mit dem Blick über den Tellerrand, der viel half und viel weiter brachte.
.
Das Beileid der österreichischen Turnfamilie gilt den Angehörigen. Am kommenden Montag, 27. Juni 2016 findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche Schwarzach ein Rosenkranzgebet für Doris Rinke statt. Die Abschiedfeier findet tags darauf am Dienstag, 28. Juni 2016 2016 um 14.30 ebenfalls in der Pfarrkirche Schwarzach statt.
22.6.16
.
Sehr
stark,
Nici...
Wow, Nicol Ruprecht: Wetten, dass sich das neue "Sportmagazin" super verkauft... :)
.
...denn da gibt's noch mehr solche Fotos mit der für die Olympischen Spiele qualifizierten Rhythmischen Gymnastin!

14.6.16
.
Güte-
siegel
an
die
ASKÖ
Matt-
ers-
burg
Während der Österreichischen Kunstturn-Jugendmeisterschaft überreichte ÖFT-Präsident Prof. Friedrich Manseder das Turn-verein-Gütesiegel in der Top-Kategorie mit fünf Sternen an die ASKÖ Mattersburg.
.
Dieser Verein ist etwas Beson-
deres: Während der Turnsport
generell im Burgenland gegen-
über anderen Bundesländern
traditionell etwas nachhinkt,
ist die Situation in Matters-
burg völlig anders:
.
Die örtliche ASKÖ ist zurzeit
Österreichs erfolgreichster
Turn10-Verein. Und just bei
der ÖJM gab es den nächs-
ten Meilenstein: Den ersten
burgenländischen Kunstturn-
ÖM-Sieg der Geschichte.
.
Das alles ist möglich, weil in
Mattersburg das Kinderturnen,
Gerätturnen und Kunstturnen
sehr kompetent, engagiert
und modern betrieben werden.
.
So verfügt die ASKÖ Matters-
burg seit einigen Jahren über
eine zwar kleine aber sehr fei-
ne Trainingshalle mit Schnitzel-
grube und fixen Geräten. Und

.

ÖFT-Präsident Prof. Fritz Manseder
bei der Gütesiegel-Überreichung mit
Mag. Elisabeth Steiger (stv. Obfrau
der ASKÖ Mattersburg) und Charlize
Mörz, der ersten österr. Kunstturn-
Jugendmeisterin aus dem Burgeland.

eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Kindergäerten der Gemeinde ("Mattersburger Turnkids") sorgt auf beiden Seiten für eine Win-Win-Situation.
13.6.16 Foto-Impressionen der Österreichischen Kunstturn-Jugendmeisterschaften am 11./12. Juni 2016 in St. Pölten.
13.6.16 Ergebnisse der ÖTB-Turn10-Bundesmeisterschaft am 11. Juni 2016 in Amstetten.
8.6.16
.
Mayr
siegt
wie-
der
in
Riga!
Das "Latvian Veterans Open" in Riga ist europa- und vielleicht sogar weltweit das stärkste Masters-Turnier im Kunstturnen.
.
Inmitten von Turnern aus
12 Ländern hat Marco Mayr
heuer zum fünften Mal hin-
tereinander gewonnen!

.
Mit seinen 35 Jahren turnte
Mayr bei der 18. Auflage des
Meetings noch in der jüngsten
der in 5-Jahresgruppen bis "70
und älter" aufgeteilten Klassen.
.
Das Foto rechts
zeigt Mayr ge-
meinsam mit dem 48-jährigen
Norweger
Espen Jansen, der
ebenfalls jährlicher Seriensieger
in Lettland ist (und 2010 mit 42
Jahren sogar noch bei der WM
angetrat). Unten ist MM auf
dem Rückflug zu bestaunen... ;)

.

.
6.6.16 Ergebnisse der bundesoffenen Wiener Sportakrobatik-Meisterchaften am 4./5. Juni 2016 in Wien.
31.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(7)
Unser Turner-
innen-EM-Team
nach dem Podi-
umstraining.
.
Bitte raten:
Ist es heute
in Bern gut
oder schlecht
gelaufen...? :)

30.5.16 Pressebericht und Ergebnisse des internationalen Dornbirn-Cups im Team-Turnen am 28. Mai 2016.
30.5.16 ORF-NÖ-Reportage, Fotos und Ergebnisse der Offenen NÖ Sportakrobatik-Meisterschaften am 28./29. Mai 2016 in Krems.
30.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(6)
Die Männer reisen ab, die Frauen starten los: Diese Woche folgt in Bern die zweite Woche der Kunstturn-Europameisterschaft.
.
Das österreichische Team ist gut in der Schweizer Hauptstadt angekommen (v.l.: Jasmin Mader, Katharina Puffer, Lisa Ecker, Olivia Jochum und Tamara Stadelmann).
.
29.5.16 Ergebnisse des bundesoffenen Wörthersee-Cups der Kunstturnerinnen am 28. Mai 2016 in Klagenfurt.
28.5.16
.
Ö-
JEM-
Team
beim
RG-
Welt-
cup
in
Sofia
Beim RG-Weltcup in Sofia (Bulgarien) war Österreich mit den vier Juniorinnen des EM-Kaders vertreten: Anastasia Potemkina, Lucy-Ann Huber, Oksana Slavova und Lisa Hofmann.
.
Jede des Quar-
tetts turnte ei-
nen Vierkampf,
auch wenn dies
bei der EM nicht
bei allen so sein
wird. Auch ge-
testet wurde
noch, nicht alles
gelang. Daher re-
sultierte diesmal
nur der 17. Rang
des Teams.
.
Wenn man die
Fotos betrach-
tet, glaubt man
gar nicht, dass
es da noch 16
bessere gegeben
haben kann... ;)

.

26.5.16
.
Lisa
Ecker
im
IG-
Inter-
view
Der "International Gym-
nast" hat ein ausführliches
Interview mit Lisa Ecker
veröffentlicht.
>> lesen

26.5.16
.
Güte-
siegel
an
Union
Stock
erau

Im Rahmen der 70-Jahrfeier
der Sportunion Stockerau, bei
der 300 Aktive vor über 600
Besuchern eine tolle Leistungs-
schau zeigten,
überreichte ÖFT-
Präsident Prof. Friedrich Manseder
das Turnverein-Gütesiegel mit fünf
Sternen an die Vereinspräsidentin
Ilse Wimmer.
.
Die Sportunion Stockerau zählt
ca. 900 Mitglieder, die aus einem
breit gefächerten Sportangebot
wählen können. Manseder: "
Herz-
lichen Glückwunsch!"

25.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(5)
Ein großer Pechvogel in Öster-
reichs Kunstturnerinnen-Kader
ist Beatrice Stritzl: Die für die
EM kommende Woche in Bern
nominierte Wienerin verletzte
sich im Training an der Hand.

.
Für Stritzl fällt damit bereits das
dritte Großereignis hintereinander,
für das sie sich qualifiziert hatte,
ins Wasser: Auch bei der Junior-
innen-EM 2014 und dem EYOF
2015 musste sie kurz vorher
verletzt absagen... :(
.
An Stritzls Stelle kommt nun
die Vorarlbergerin Tamara
Stadelmann im ersten Elite-
Jahr zu ihrem EM-Debüt.

Foto: Beatrice Stritzl (l.) und
Tamara Stadelmann (r.) kürz-
lich beim Länderkampf in Prag

24.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(4)
Turner-EM-Teams:
Ab jetzt zählt's ... wir
drücken die Daumen!
.
Die Trainings in Bern
sind vorüber, nun geht
es die Plätze. Alles Gute!

Team-Fotos nach den.
Podiums-Trainings (Juni-
.
oren rechts, Elite unten)
.

24.5.16
.
Mori
was
here
Der Bundespräsident ist gewählt.
...jetzt geht es um den FIG-Präsidenten.

.
Einer der beiden Kandidaten für den Chefposten des Weltturnverbands (FIG), der Japaner Morinari Watanabe, besuchte heute Österreich. Er stellte dem ÖFT sein Konzept vor, auch ein Besuch im RG-Bundes-leistungszentrum (Foto) stand auf dem Programm.

.
Am Foto stehend v.l.n.r.: Natascha Wegscheider, RG-Nationaltrainerin Luchia Egermann, Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek, Olympia-Starterin Nicol Ruprecht, FIG-Präsident-Kandidat Morinari Watababe, ÖFT-Vizepräs. Heide Brundeder, ÖFT-Präsident Prof. Friedrich Manseder und Gen. Sekr. Robert Labner
23.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(3)

Das österreichische Turner-Elite-EM-Team absolvierte heute in Bern die ersten beiden Trainingseinheiten.
.
Beide Trainer, Petr Koudela und Benno Poduschka, sind mit dem Status quo zufrieden. "Die Vorbereitung läuft nach Plan, alle sind gesund und voll einsatzbereit".
.

23.5.16
.
ORF
zu
Be-
wer-
tungs-
sport-
arten
Es ist zu vermuten,
dass kaum jemand
diesen
"Sport am
Sonntag"-Beitrag
über "Olympische
Bewertungs-Sport-
arten"
von Dr. Gabi
Jahn am UHBP-Wahl-
tag um 18 Uhr in ORF
1 gesehen hat...
.

Daher am besten jetzt >> anklicken :)
23.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(2)
Kurios: Das Turn-EM-Junioren-Podiumstraining in Bern wurde wegen zu kalter Hallentemperatur abgebrochen...!
.
Die Kunstturn-Europa-
meisterschaften
in Bern
finden in dieser (Männer)
und der nächsten (Frau-
en) Woche in einer rie-
sigen Eishalle statt.
.
Nomen est omen: Der
aktuelle Temperatursturz
- in Bern hat es zurzeit
nur 6°C - fand nicht nur
außer- sondern auch in-
nerhalb der Halle statt.

.

.
Die Innentemperatur in der EM-Arena betrug zum Trainingsabbruch nur ca. 14°C. ÖFT-Team-Manager Jörg Christandl berichtet: "Nach nur einer Rotation des Podiumstrainings wurde schon in der ersten Subdivision - in der auch wir Österreicher dran waren - abgebrochen.
.
Diese einzigartige Entscheidung wirft nun einige gravierende Probleme für den kompletten EM-Ablauf auf. Denn niemand, vor allem bei den Junioren, kann auf das Podiumstraining verzichten.
.
Das abgebrochene Training wurde in der Aufwärmhalle fortgesetzt. Hier zeigte unser Team starke Nerven und absolvierte eine gute Wettkampf-Vorbereitung. Sollte die EM-Halle rechtzeitig auf Temperatur gebracht werden wird das Podiumstraining der Österreicher heute Nacht zwischen 20.00 und 22:00 Uhr wiederholt. Wenn nicht, gibt es einen völlig neuen Zeitplan der EM, der dann auch Auswirkungen auf die Elite haben wird."
22.5.16
.
Turn-
EM
Bern
(1)

Österreichs Kunstturn-Junioren sind gut bei der EM in Bern eingetroffen. Das erste Training verlief "gespannt-entspannt".
.
Nach der Anreise von der "unmittelbaren Wettkampf-Vorbereitung" in Dornbirn und der Akkreditierung folgte in Bern ein kurzes 1,5 h-Training, um für das morgige Podiumstraining gut vorbereitet zu sein.
.
Die Burschen (am Foto in der Trainingshalle v.l.n.r. Fabio Sereinig, Manuel Arnold, Maximilian Tamegger, Ricardo Rudy und Johannes Mairoser) konnten die Wettkampfhalle und das Areal der PostFinance-Arena kennenlernen. Das Elite-Team erreichte Bern von Innsbruck aus und beginnt das Training morgen montags.
.

22.5.16
.
Silber
und 7
Finali
in
Turku
Fünf österreichische Kunstturnerinnen nahmen am 21./22. Mai am int. Einladungs-Meeting in Turku (Finnland) teil. Gegen die mehr als 50-köpfige Konkurrenz aus Russland, Deutschland, Schweiz und Finnland erreichte man eine Silbermedaille und sieben Finalplätze.
.
Beatrice Stritzl
(W) war die
einzige Nominierte aus dem
EM-Team für Bern Anfang
Juni, die
 auch nach Turku
gereist war. Sie gewann Sil-
ber am Boden, erreichte am
Sprung den vierten, sowie
am Stufenbarren den sechs-
ten Rang. Stritzl kam sturz-
frei durch ihre Küren und sie
schaffte also einen exzellen-
ten EM-Test.
.
Tamara Graf (OÖ)
und Linda
Hamersak (NÖ) mussten bei-
de einen Balken-Finalsturz

verkraften. Beide kostete
dies eine sonst mögliche Me-
daille. Graf wurde schließlich
Vierte, Hamersak hatte den
selben Platz im 56-köpfigen Vorkampf eingenommen.
.
Hamersak wurde Achte am
Balken und Siebente am Stu-

.

Österreichs Kunstturnerinnen-Quin-
tett in Turku (o.v.l.): Selina Kickin-
ger, Tamara Graf, Xenia Samstag,
Linda Hamersak und Beatrice Stritzl

fenbarren. Selina Kickinger (NÖ) verpasste die Finaleinzüge am Balken und Boden nur knapp. Xenia Samstag (W) konnte ihren Boden-Finalplatz wegen einer leichten am Stufenbarren erlittenen Verletzung nicht wahrnehmen. >> Ergebnisse
22.5.16
.
FIG-
Sym-
posi-
um
in
Dorn-
birn
3 Jahre, 3 Wochen und 30 Tage vor dem Start der Welt-Gymna-estrada 2019 fand in Dornbirn ein Kolloquium des Weltverbands FIG zum "Turnen für Alle" statt.
.
Den Teilnehmern aus 25 Län-
dern wurden erste Infos zum
Weltturnfest gegeben, dazu
wurden die verschiedenen
Veranstaltungsstätten ge-
meinsam besichtigt.
.
Weitere Themen waren die
"Gym 4 Life World Challenge
2017" sowie die weltweite
Weiterentwicklung des Tur-
nens für Alle.
.

.

BFW Ingrid Skorsch + Sportkoordi-
nator Hubert Bruneder mit FIG-TfA
Präs. Margaret Sikkens-Ahlquist

Die int. Kolloquium-Teilnehmer/innen
22.5.16 Ergebnisse der Offenen Steirischen Sportakrobatik-Meister-schaften am 21./22. Mai 2016 in Graz.
22.5.16 Ergebnisse der tlw. offenen ASKÖ-Turn10-Bundesmeisterschaft am 22. Mai 2016 in Rif/Hallein.
22.5.16 Ergebnisse der Offenen ASKÖ-Bundesmeisterschaften im Kunstturnen am 21. Mai 2016 in Rif/Hallein.
22.5.16 Ergebnisse der Offenen Tiroler Meisterschaft in Rhythmischer Gymnastik am 21. Mai 2016 in Innsbruck.
22.5.16 Ergebnisse der Offenen Salzburger Meisterschaft in Rhythmischer Gymnastik am 21. Mai 2016 in Salzburg-Stadt.
21.5.16 Ergebnisse der Offenen NÖ Meisterschaften in Rhythmischer Gymnastik am 21. Mai 2016 in Stockerau.
20.5.16
.
80
Jahre
Rudi
Otep-
ka
!
HR Prof. Mag. Rudolf Otepka ist Ehrenpräsident des ÖFT (seit genau 25 Jahren!) und der Sportunion Wien. Genau an seinem 80. Geburtstag, dem 18. Mai 2016, feierte er mit vielen Freunden und Wegbegleitern.
.
Das von beiden
Verbänden ge-
meinsam in der
"10er-Marie" in
Wien-Ottakring
organisierte Fest
hatte zwar ein
hohes Teilnahme-
Durchschnittsal-
ter - aber auch
ein überdurch-
schnittlich hohes
Energie- & Spaß-
Niveau: Turnen
und Sport halten
jung und frisch...
.
Viele Stunden
lang freuten sich
Ex-Spitzensport-
ler/innen, aktive
und ehemalige
Top-Funktionäre
und - allesamt -

.

Freunde des Jubilars über Speis & Trank, die Gelegenheit zum Tratschen (sorry: Gedankenaustausch), Erinnern und Pläne schmieden.
.
Nach den obligaten Ansprachen von ÖFT-Präsident Prof. Friedrich Manseder und Union-Wien-Präsident Mag. Werner Suppan hielt Prof. Dr. Gerhard Schnidt die "Festrede" in Form eines launigen vielbeklatschten Gedichts. Bei den Dankesworten von "Rudi O" gab es eine Standing Ovation...
>> Foto-Gallery von der Geburtstagsfeier
17.5.16
.
Im-
puls-
Semi-
nar
Kin-
.
der-
tur-
nen:
.
Ab
jetzt
alle
Infos
für
10./
11.9.
in St.
Pöl-
ten
Das jährliche große "ÖFT-Impuls-Seminar Kinderturnen" in Sankt Pölten, heuer am 10./11. September 2016, verspricht besser denn je zu werden. Ab jetzt gibt es alle Details.
.
24 Referenten bieten ins-
gesamt 72 Workshops an,

sowohl zu beliebten Klass-
ikern, als auch zu vielen
aktuellen Trends und zu
ganz neuen Themen.
.
Klettern, Schaukeln, Han-
geln,
"Kopfübern", Balanc-
ieren, Kunststücke lernen,
geschickter werden, Spaß
haben uvm:
Vielseitige Be-
wegung ist für die gesunde
Entwicklung unserer Kinder
unbedingt notwendig.
.
Am Programm zum Herbst-
saison-Auftakt in St. Pöl-
ten stehen u.a.
Motopäda-
gogik, Bewegungsspiele,
Turn10, Koordination, RG,
Abenteuerturnen, Senso-

.

motorik, Psychomotorik, Tanzhits, Parkour & Freerunning, Förderung der Wahrnehmung, Kinder-Fitness, Kleinkindturnen, Kleine Spiele, Trampolin, Rhönrad, Rope Skipping, Akrobatik, Bassalo uvm.
.
>> www.oeft.at/impuls >> Info-Flyer zum Ausdrucken
15.5.16 Ergebnisse der Offenen Tiroler Jugnedmeisterchaften im Kunstturnen am 14. Mai 2016 in Innsbruck.
15.5.16 Ergebnisse der OÖ Jugendmeisterschaften im Kunstturnen am 14. Mai 2016 in Linz.
14.5.16
.
Schul
Olym-
pics
2x
im
Fern-
sehen
Zwei Fernseh-Beiträge
über die Turn10-"Schul
Olympics"-Bundesmeis-
terschaft in Schärding:

.
>> ORF-Magazin
>> "Schule bewegt"
>> (inkl. Interview
>> mit Lisa Ecker)
.
>> HT1 (Regional-TV)
 


14.5.16 Ergebnisse der Offenen NÖ Meisterschaften im Kunstturnen am 14. Mai 2016 in Gänserndorf.
13.5.16
.
Apo-
sto-
lova:
.
Stmk.
Trai-
nerin
des
Jah-
res!
Antoaneta Apostolova, RG-
Cheftrainerin des Allgemei-
nen Turnverein Graz, wurde
von der Steirischen Landes-
Sportorganisation zur "Trai-
nerin des Jahres" gewählt.

.
Apostolova erhielt diese Aus-
zeichnung nach 2012 bereits
zum zweiten Mal. Sie wurde
dafür bei der "Galanacht des
Sports" in Graz mit dem "Bron-
zenen Diskuswerfer", also der
höchsten Sportauszeichnung
des Landes Steiermark geehrt.
.
Zugleich schaffte ihr Schütz-
ling Lucy-Ann Huber bei der
Wahl zur beliebtesten steiri-
schen Nachwuchssportlerin
den vierten Platz.


Antoaneta Apostolova mit ihrem
Laudator, dem Sportunion-Steier-
mark-Präsidenten Stefan Herker

12.5.16
.
Gold
und
Bron-
ze in
Genf
Die Union Sportakrobatik Krems stellte am Wochenende 7./8. Mai wieder einmal die Dichte ihrer hohen Klasse unter Beweis:
.
Während man mit den "Magic Acroba-
tics" bei der Wonderland-Gala in Enns
für Jubel sorgte, freute ma sich zeit-
gleich auch über starke Platzierungen
und Medaillen beim internationalen
Acro-Cup in Genf.
.
In der Elite sicherten sich in Genf Birgit
Gerstenmayer, Eva Maria Rögelsperger
und Lena Ulrich im Finale den fünften
Platz. In der Age Group 1: schramten
Kerstin Schober, Anja Starkl und Divna
Heiss auf Platz 4 im Finale um nur zwei
Zehntel am Finale vorbei.
.
Das Trio Anika Brünner, Victoria Pirker
und Sophia Hauer reihte sich auf Rang
11. Es folgten Sophie Buschenreithner,
Chiara Daschütz, Livia Haizinger (Platz
19) sowie Denise Jascha, Amelie Werner
und Ella Stiglitz (Platz 21).
.
Bei den Paaren schafften Laetitia Molnar
und Jimena Wagensonner Platz 12. In der
"Suisse 2"-Kategorie freute man sich so-
gar über zwei Stockerlplätze: Vanessa
Rezucha und Charlotte Pridun gewannen
den Bewerb, als Dritte folgten Christina
Leitner und Magdalena Brandstetter.

.

Kerstin Schober, Anja
Starkl und Divna Heiss

12.5.16
.
RG-
BM:
.
Foto-
High-
lights
Foto-Impress-
ionen von der
RG-B(undes)-
Meisterschaft
am 7. Mai 2016
in Linz.

.
>> ansehen
.
Danke an die
Fotografen
Wolfgang
Benedik und
Ewald Kahl-
bacher!

11.5.16
.
Tur-
nerin-
nen
in
Prag:
.
1.CZE
2.ISR
3.AUT
Am 7. Mai fand in Prag als EM-Vorbereitung ein freundschaft-
licher Länderkampf der Kunstturnerinnen zwischen Tschechien, Israel, Österreich, Polen und der Slowakei statt.
.
Österreich ging mit je einem
Elite- und Juniorinnen-Team
an den Start. In Abwesenheit
der beiden verletzten Elisa
Hämmerle und Erja Metzler,
sowie Olympiastarterin Lisa
Ecker, die gleichzeitig in der
Dt. Liga turnte, bedeutete der
Länderkampf für die restlichen
Kaderturnerinnen gleichzeitig
die letzte Chance sich für die
EM zu qualifizieren.
.
Sportdirektorin Eva Pöttscha-
cher fasst zusammen: "Außer
Jasmin Mader, die sich in sehr
guter Form präsentierte und in
der Einzelwertung den zweiten

.

Österreichs Juniorinnen-Team in
Prag (v.l.): Selina Kickinger (NÖ),
Johanna Schwärzler (V), Xenia
Samstag (W), Tamara Graf (OÖ)

Rang belegte, agierten die - tlw.erst im ersten Elitejahr befindlichen - Turnerinnen zu nervös und es passierten daher zu viele Fehler. Schließlich reihte sich unser Elite-Team hinter Tschechien und Israel auf dem dritten Rang ein. Die Juniorinnen konnten die Slowakei und Israel hinter sich lassen und belegten hinter Tschechien 1+2, sowie Polen den vierten Rang."
.
Unser Elite-Nationalteam beim Länderkampf (v.l.): Jasminm
Mader (T), Olivia Jochum (V), Katharina Puffer (OÖ), Beatrice
Stritzl (W), Tamara Stadelmann (V) und Linda Hamersak (NÖ)

10.5.16
.
RG-
GP in
Brno
Österreichs
Rhythmische
Gymnastinnen
schlugen sich
beim Grand Prix
in Brünn ausge-
zeichnet.
.
Nicol Ruprecht
setzte sich z.B.
vor die WM-Vier-
te (!) Salome Pa-
zhava, erreichte
alle Gerätefinali.
.
Die Junorinnen
Anastasia Potem-
kina, Oksana Sla-
vova und Lucy-
Ann Huber steig-
erten sich als
Team auf Platz 9.

10.5.16
.
Zele-
na
Jama
in
Lai-
bach
Eine ÖFT-Nachwuchs-Auswahl und drei österreichische Regional-teams nahmen am 7. Mai in Ljubljana am traditionellen "Zelena Jama"-Turnier der Kunstturnerinnen teil.
.
Österreich schaffte den
fünften Teamplatz und
Ronja Reuss (T) als die
Beste in rotweißrot den
sechsten Einzelplatz. 32
Mädchen aus sechs Län-
dern in elf Teams waren
am Start.
.
ÖFT-Nachwuchs-Kader-
trainer Daniel Rexa: "Un-
sere Mädchen waren die
Jüngsten, sie hatten es
mit Gegnerinnen im ech-
ten Juniorenalter zu tun,
die sich tlw. auf die EM
vorbereiteten."

.

Alle österreichischen Turnerinnen beim
Zelena-Jama-Meeting 2016 in Ljubljana

.
Alle Ö-Platzierungen: Teams: 5. Österreich, 7. Vorarlberg, 9. Sportunion West-Wien, 11. Tirol. Einzel: 6. Ronja Reuss (ÖFT/T), 14. Ceren Kaya (V), 16. Estella Mischi (ÖFT/V), 17. Christina Wegscheider (ÖFT/V), 20. Linda Chai (V), 21. Julia Gutmann (UWW), 22. Jana Bohle (V), 28. Nelli Hübner und e.a. Laura Wild (UWW), 30. Berta Schwaninger (T), 31. Pauline Boewing (T) und 32. Anna Markschteiner (T).
>> Ergebnisliste
8.5.16
.
Won-
der-
land
.
wun-
der-
bar!
"Wonderland war wunderbar: Sensationelle Artistik-Gala mit
Top-Turnsport und Super-Entertainment als phänomenaler Riesenerfolg:
.
Zwei Shows,
2x ausverkauft,
2x Standing
Ovations!

.
Herzliche Gra-
tulation an den
Mastermind O.C.
Ono, seine "The
Freaks" und den
TV St. Valentin:
.
Wir wollen in
Zukunft viel
mehr davon!
.
>> Gallery

 

.

   
8.5.16 Ergebnisse des int. Kärnten-Cups der Kunstturner (Junioren-4-Länderkampf) am 7. Mai 2016 in Klagenfurt.
8.5.16 Ergebnisse der Offenen Burgenländischen Turn10-Meisterschaft am 7. Mai 2016 in Eisenstadt.
8.5.16 ORF-Bericht von der Kärntner Kunstturner-Meisterschaft.
5.5.16 Ergebnisse der bundesoffenen Kärntner Kunstturner-Meisterschaft am 5. Mai 2016 in Klagenfurt.
5.5.16
.
Super
Show
von
Zur-
caroh
Phänomenale
Galashow von
Gruppenturn-
Weltmeister
"Zurcaroh"
im Bregenzer
Festspielhaus.

.
>>
Gallery

4.5.16
.
Elisa
20
Tage
da-
nach
20 Tage nach ihrem
Achillessehnenriss
gab Elisa Hämmerle
eine Pressekonfer-
enz für die Vorarl-
berger Medien.

.
>> Artikel "Vbg
>> Nachrichten"
.
>> Artikel "NEUE Vbg
>> Tageszeitung"
.
>> Bericht "Sport-
>> service Vbg"


.

4.5.16

2x
Pal-
icka-
Finale
in
Buda-
pest
Richard Palicka (W) war Ös-
terreichs einziger Vertreter
beim "2nd Budapest Junior
Cup" der Kunstturner vom
29. April bis 1. Mai 2016.
.
Die Finalränge 4 am Barren
und 5 am Sprung sind ein
starkes Ergebnis.

.
Insgesamt gingen 64 Turner
aus zwölf Ländern in drei
Altersklassen an den Start.
In der ältesten Kategorie er-
reichte Palicka im 25-köpfigen
Feld den 17. Mehrkampfrang.
.
>> Ergebnislisten


Richard Palicka mit seinem Trai-
ner Johnny Jusufovic in Budapest

3.5.16
.
ORF-
Inter-
view:
.
Lisas
Olym-
pia-
ziele
Zweiminütiges
ORF-Interview
mit Lisa Ecker
zu ihren Zielen
für Olympia.

.
>>
ansehen

Hier geht es zu den "älteren News" der einzelnen ÖFT-Fachbereiche
Kunstturnen RG Trampolin Gerätturnen Aerobic Akrobatik Team-Turnen Allg. Turnen Anderes

Die Sponsoren, Partner und Ausrüster des ÖFT: