Main area
.

Europameisterschaft Team-Turnen

zurück
Europameisterschaft Team-Turnen
01.12.2021 - 04.12.2021
Guimaraes, PT

Ursprünglich geplant für Oktober 2020 in Kopenhagen, fand schließlich vom 1. bis zum 4. Dezember 2021 in Guimaraes (Portugal) die 13. Europameisterschaft im Team-Turnen statt. 38 Mannschaften aus 15 Ländern mit 435 Aktiven nahmen am Dreikampf mit Tumbling ("Tempobodenturnen"), Minitramp-Springen und Akro-Showdance teil.

Für Österreich lief es ausgezeichnet: Beide entsandten Teams - Frauen-Elite und Junior*innen-Mixed - präsentierten sich in Bestform, nutzten ihre Chancen, qualifizierten sich für das jeweilige Sechserfinale - und überboten in der Entscheidung ihre jeweiligen Qualifikations-Leistungen mit neuen rot-weiß-roten Punkterekorden in diesen Klassen.

Das ÖFT-Ladies-Team fightete zwar mit Frankreich um den fünften Finalplatz und lag an zwei Geräten in Front. Doch am Ende blieb es beim sechsten Rang  aus der Qualifikation, dem bislang insgesamt viertbesten österreichischen Team-Turnen-Elite-EM-Ergebnis nach dreimal Platz 5 bei den Männern (2016, 2014, 2004).

Die Junior*innen kletterten sogar bis auf den vierten Finalrang, konnten Italien und Portugal auf Distanz halten. Beim Nachwuchs ist dies das bislang klar beste ÖFT-EM-Ergebnis, hier standen bislang zwei achte Plätze aus 2018 und 2016 als Bestwerte zu Buche. Team-Turnen-Bundesreferent Florian Wadl: "Eine aus rot-weiß-roter Sicht durchwegs erfolgreiche Europameisterschaft."

International geht diese EM 2021 wohl als jene der erstmals gebrochenen skandinavischen Dominanz in die Geschichte ein: Von der ersten EM 1996 bis 2008 durften pro Land die besten Vereins-Teams teilnehmen - und nur 1998 konnten sich ein deutsches und ein tschechisches Team durchsetzen, sonst gingen stets alle EM-Medaillen nach Nordeuropa.

Seit 2010 sind offizielle Nationalteams bei der EM am Start - und es gingen ebenso alle Medaillen an entweder, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland oder Island. Bis zur EM 2021: Von den insgesamt 18 Elite- und Junioren-Medaillen gewann Skandinavien in Guimaraes "nur" elf. Vor allem Großbritannien (1x Gold, 2x Silber und 2x Bronze) durchbrach die traditionelle Dominanz. Estland und Italien freuten sich über je 1x Bronze.


EM-Informationen:

Österreichs EM-Team:

  • Elite Frauen: Jana Bohle (V), Julia Bürger (K), Chiara Hollenstein (V), Elina Kessler (V), Chantale Kobelt (V), Julia Mikusch (K), Antonia Proßnigg (K), Laura Schabmann (V), Lisa Schabmann (V), Liliane Simma (V), Lorena Vetter (V) und Tabea Zirnig (V)
  • Junior*innen Mixed: Niklas Bentele (V), Christoph Höfle (V), Max Kühne (V), Lina Leipert (W), Linus Madlener (V), Enna März (V), Luisa Pletzer (K), Sarah Riedmann (V), Megan Rohner (V), Ben Schneider (V), Tim Schneider (V) und Stephanie Schober (V)
  • Trainer*innen: David Berchtel (Elite), Felix Bischof (Jun), Flora Bolter (Jun), Martina Huber (Elite), Julian Knoll (Elite) und Emanuel Köb (Jun)
  • Physiotherapeutin: Gabriele Höfle-Kaufmann
  • Wertungsrichterinnen: Sarah Blum und Andrea Kernbeiß
  • Teamchef: Florian Wadl (ÖFT-Bundesreferent)

Der EM-Zeitplan:

Datum Zeit Österreich Wettkampf
Mi. 1. Dez. 2021 17:00 - 22:25 Qualifikation Junior*innen
Do. 2. Dez. 2021 15:30 - 21:25 Qualifikation Elite
Fr. 3. Dez. 2021 15:30 - 21:00 Finale Junior*innen
Sa. 4. Dez. 2021 14:00 - 19:25 Finale Elite