Main area
.

"Grazien aus Graz" erneut erfolgreich: ATG gewinnt den dritten Gymnastik-Gruppen-Staatsmeistertitel in Serie!

Der Allgemeine Turnverein Graz (ATG) gewann am 19. Oktober 2019 in St. Pölten seinen dritten Gruppen-Staatsmeistertitel in Rhythmischer Gymnastik hintereinander – den zwölften seit der Jahrtausendwende.

In identischer Besetzung wie beim Vorjahressieg setzten sich Julia Meder, Franziska Herzog, Anna Günther, Elisabeth Michalek, Marie-Luise Ranner und Katie Yates deutlich vor der niederösterreichischen und der oberösterreichischen Bundesland-Auswahl durch.

Einzel-WM-Teilnehmerin Julia Meder resümiert stellvertretend für ihre Kolleginnen: „Wir freuen uns wirklich sehr – über den Titel, aber vor allem dass wir unsere beiden Kürübungen sehr sicher, überzeugend und ohne Geräteverluste (Anm.: ohne Fangfehler bei den Würfen der verwendeten Handgeräte Reifen und Keulen) über die Bühne gebracht haben. Danke an unsere Trainerinnen und alle, die uns am Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung unterstützt haben.“

Im bis auf den letzten Zuseherplatz gefüllten Sportzentrum Niederösterreich traten insgesamt 56 Formationen in allen Altersklassen von den ganz jungen Talenten bis hinauf zur Elite bei diesen Österreichischen RG-Gruppenmeisterschaften an. Die Medaillen verteilten sich auf sechs Bundesländer. Doch mit insgesamt sechs von acht Siegen (4x ATG, 2x GUG) verteidigte Graz seinen Ruf als „Gymnastik-Hauptstadt Österreichs“ deutlich. Die beiden weiteren Goldmedaillen gingen nach Vorarlberg.

Österreichs Turnverbands-Präsident Prof. Friedrich Manseder nützte die Gelegenheit, um sich – im Kreis zahlreicher Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Politik – einmal mehr zu begeistern: „Das sportliche Niveau unserer Gymnastinnen ist erneut gestiegen – und das nicht nur an der Spitze, sondern überall. Ich gratuliere allen verantwortlichen Trainerinnen und Funktionärinnen zu dieser positiven Entwicklung sehr herzlich. In unserer österreichischen Gymnastik-Szene steckt immens viel positive Energie und Begeisterung.“

Aufgezogen war die Gymnastik-Gruppen-Staatsmeisterschaft 2019 in St. Pölten wie eine kleine Weltmeisterschaft. Der gastgebende FAC Gitti-City hatte den Rahmen des bislang organisatorisch Üblichen mit brillanter Multimedia-Begleitung in der aufwändig dekorierten Halle und mit viel Liebe zu allen Details deutlich gesprengt. ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Ein großartiges Ambiente, das unsere Sportlerinnen ebenso verdient wie genossen haben.“ Staatsmeisterin Julia Meder: „Dieser Wettkampf war organisatorisch wirklich etwas Besonderes.“

Die Medaillengewinnerinnen der Österreichischen Gruppen-(Staats)Meisterschaft Rhythmische Gymnastik 2019 in St. Pölten:

  • Elite: 1. Allgemeiner Turnverein Graz / ATG (33.400), 2. Niederösterreich (25.550), 3. Oberösterreich (23.900).
  • Juniorinnen: 1. ATG, 2. Vorarlberg, 3. Sportunion Rauris.
  • Jugend A: 1. Vorarlberg, 2. ATG, 3. ATG II.
  • Jugend B: 1. Vorarlberg, 2. Niederösterreich, 3. Tirol.
  • Jugend C: 1. ATG, 2. Vorarlberg, 3. Tirol.
  • Allgemeine Klasse (erleichtert): 1. Gymnastiksportunion Graz / GUG, 2. ATG, 3. Sportunion Südstadt.
  • Allgemeine Juniorinnenklasse: 1. GUG, 2. Sportunion Mödling, 3. Turn-Gym-Union Salzburg.
  • Allgemeine Jugendklasse: 1. ATG II, 2. ATG, 3. Sportunion Mödling

Vollständige Ergebnislisten

Alle Details zur Staatsmeisterschaft


zurück