Main area
.

Medienseminar für Nationalteam-Asse!

Medienseminar für Nationalteam-Asse!

Der ÖFT wird 2019 einen Schwerpunkt bei der Medienarbeit setzen. Man darf gespannt sein, was das alles bedeuten wird. Den Auftakt machte am 5. Jänner eine Interview-Schulung in Salzburg für die absoluten Leistungsspitzen. Wer aus den WM-/EM-Teams der olympischen Sparten Zeit und Interesse hatte, konnte seine Kamera-Gesprächs-Tauglichkeit verbessern. Referentin war keine geringere als ÖFT-Vizepräsidentin Gabriela Jahn – beruflich bekanntlich ein absoluter Top-Profi des ORF.

„Wir haben mit einem theoretischen Teil begonnen“, erläutert Jahn: „Dabei ist es mir darauf angekommen, dass auch die ‚andere‘ Seite verstanden wird – also die Vorgaben, die Journalistinnen und Journalisten haben. Dann haben wir die unterschiedlichen Möglichkeiten von Interviews besprochen, wie TV-aktuell, Live-Auftritt, Porträt, Print, ….

Im praktischen Teil erhielten dann alle die Gelegenheit, Interviewsituationen zu üben. Teilweise in Gruppenarbeit, teilweise mit allen gemeinsam wurden zu gewissen Themen Antworten abgefragt. Gutes/schlechtes Ergebnis, Olympiaquali ja/nein, wie mit privaten Fragen umgehen, nach dem Wettkampf/im Studio etc.

Im letzten Teil haben wir mögliche private Themen besprochen, die in ein Porträt einfließen könnten und die Person aus einer anderen Sichtweise zeigen sollen. Auch alternative Drehorte wurden diskutiert. Mein Eindruck: jene, die länger dabei sind, sind klarerweise routinierter – allerdings auch weniger spontan – ich denke/hoffe, dass jeder einige Tipps für die nächsten Auftritte mitbekommen hat. Für mich selbst war es übrigens sehr interessant, neue sympathische Facetten unserer Sportlerinnen und Sportler kennen zu lernen, die mir vorher nicht bekannt waren.“

Am Gruppenfoto v.l.n.r.: Johannes Mairoser, Lisa Hofmann, Maria Remezkova, Oksana Slavova, Alexander Benda, Marlies Männersdorfer, Daniel Zander, Manuel Arnold, Alissa Mörz, Severin Kranzlmüller, Bianca Frysak und Elisa Hämmerle (wem z.B. Nicol Ruprecht "abgeht": Sie konnte nicht üben, weil sie einen zeitgleichen "Ernstfall" hatte - als Studiogast im Sportstudio des Radio Wien).



zurück