Main area
.

Einzel-Favoritensiege und Synchron-Überraschungen bei der Trampolin-Staatsmeisterschaft.

Einzel-Favoritensiege und Synchron-Überraschungen bei der Trampolin-Staatsmeisterschaft.

Der 19-jährige Niklas Fröschl verteidigte am 10. Juni in Graz seinen Titel erfolgreich und wurde erneut Staatsmeister im Trampolinspringen. Bei den Frauen gewann Sabine Budschedl (30) den Elite-Titel bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2012.

Jeweils knapp bessere sportliche Leistungen zeigten allerdings die Sieger der Juniorenbewerbe: Sara Hekele und der Vorjahres-JEM-Sechste Benny Wizani, der diesmal für seinen Erfolg nicht voll aus sich herausgehen musste. Alle vier Elite-/Junioren-Einzelsieger/innen springen für den Wiener Spitzenverein WAT Brigittenau.

Während sich in den Einzelbewerben die Favoriten durchsetzten, patzten sie in den
altersoffen ausgetragenen Synchronbewerben reihenweise. Bei den Männern kam kein einziges der arrivierten und großteils bereits international routinierten Paare ohne Übungs-Abbrüche durch. So standen am Ende völlig überraschend die beiden erst 11-jährigen Wiener Leon Fürnschuss und Luis Schöberl ganz zuoberst auf dem Elitepodium.

Die jüngsten Elite-Staatsmeister der ÖFT-Geschichte.

Leon Fürnschuss und Luis Schöberl sind nicht nur die bisher jüngsten Trampolin-Staatsmeister, sondern auch die jüngsten Elite-Staatsmeister in der 70-jährigen Geschichte des Österreichischen Fachverbandes für Turnen. Bei den Synchron-Damen
gewannen erstmals die Grazer Schwestern Lina und Yasmin Thier, ebenfalls erst 15
bzw. 13 Jahre alt.

ÖFT-Sportdirektorin Mag. Ingrid Hemedinger: „Bei dieser Staatsmeisterschaft traten nicht alle unsere Asse und Zukunftshoffnungen in Bestform auf. Wir haben einige Dreifachsalti weniger als vor einem Jahr gesehen, weil manche ihre Sicherheitsprogramme zeigten. Doch es besteht kein Zweifel, dass es mit unserem Sport international weiter klar nach oben geht.“

Die Trampolin-ÖStM- und ÖM- Medaillengewinner/innen 2017:

Elite weiblich Einzel: 1. Sabine Budschedl (WAT Brigittenau), 2. Theresa Friess (TFC
Graz), 3. Isabelle Pachernik (TFC Graz). Elite männlich Einzel: 1. Niklas Fröschl (WAT
Brigittenau), 2. Tobias Englmayr (Sportunion West-Wien), 3. Tobias Neuberger (Sportunion West-Wien). Elite weiblich Synchron: 1. Lina Thier + Yasmin Thier (TFC Graz), 2. Emilia Haller + Amelie Wansch (TV Steyr), 3. Anna Rauchmann (TGU Salzburg) + Sara Hekele (WAT Brigittenau). Elite männlich Synchron: 1. Leon Fürschuss + Luis
Schöberl (WAT Brigittenau), 2. Niklas Fröschl (WAT Brigittenau) + Tobias Neuberger
(Sportunion West-Wien), 3. Benny Wizani + Sebastian Neuwirth (WAT Brigittenau).
Juniorinnen: 1. Sara Hekele (WAT 20), 2. Lina Thier (TFC Graz). Junioren: 1. Benny
Wizani (WAT Brigittenau), 2. Thomas Engl (TGU Salzburg), 3. Daniel Wenger (TV
Steyr). Jugend 1 weiblich: 1. Yasmin Thier (TFC Graz), 2. Emilia Haller (TV Steyr),
3. Amelie Wansch (TV Steyr). Jugend 1 männlich: 1. Leon Fürschuss (WAT 20), 2. Luis
Schöberl (WAT Brigittenau), 3. Tobias Söser (TV Steyr). Jugend 2 weiblich: 1. Eyleen
Bayer (TFC Graz), 2. Susanne Then (WAT 20), 3. Emely Badke (TGU Salzburg). Jugend 2 männlich: 1. Konrad Perschler (TFC Graz), 2. Felix Langmann (TV Steyr), 3. Leonhard Glaser (TFC Graz).

Gallery: https://www.facebook.com/pg/OeFT1/photos/?tab=album&album_id=1676929475668398


11/06/17

zurück