Main area
.

Askhab Matiev starker Neunter im EM-Mehrkampf-Finale der Junioren-Turner!

Askhab Matiev starker Neunter im EM-Mehrkampf-Finale der Junioren-Turner!

Österreichs Meister Askhab Matiev steigerte sich im Mehrkampf-Finale der Kunstturner-Junioren-EM erneut. Der 18-jährige Innsbrucker kam in Mersin (Türkei) – nach 74.869 Punkten und Platz 11 in der Qualifikation – in der Entscheidung fehlerfrei auf 75.865 Zähler. Das bedeutete Rang 9. Es gewann der Ukrainer Illia Kovtun (81.465) vor seinem Landsmann Volodymyr Kostiuk (80.198) und dem Ungarn Krisztian Balazs (78.566).

„Ich bin super happy. Top 10 in Europa fühlt sich großartig an“, machte Askhab Matiev nach dem Wettkampf aus seiner Zufriedenheit kein Geheimnis, fügte an: „Jetzt kann ich am Sonntag im Bodenfinale noch einmal alles geben.“ ÖFT-Junioren-Cheftrainer Kieran Behan gratulierte: „Askhab hat seine Trainingsleistung im Wettkampf auf den Punkt gebracht. Er hat sich das hart erarbeitet.“

Der gebürtige Russe, der seit der frühen Kindheit in Österreich lebt, begann seinen Wettkampf am Pauschenpferd exzellent mit der sechstbesten Kür. Darauf folgte an den Ringen ebenfalls die sechstbeste Wertung. Am Sprung (17.) und Barren (13.) reihte sich Matiev trotz sauber durchgeturnter Küren „nur“ im Mittelfeld der 24 Finalisten ein, ehe er zum Abschluss am Reck (8.) und Boden (8.) wieder brillierte.

ÖFT-Kunstturner-Sportdirektor Fabian Leimlehner zollte Respekt: „Unglaublich nervenstark der Junge. Ich freue mich unglaublich über seinen Erfolg.“

Die Turn-EM live miterleben:

Weitere Detail-Informationen zur Turn-EM



11/12/20

zurück