Main area
.

"Athletin A"

Wer über 16 jahre alt ist und starke Nerven hat, sollte sich die neue Netflix-Doku "Athletin A" nicht entgehen lassen: Es geht um den riesigen Missbrauchsskandal im USA-Kunstturnen rund um Teamarzt Larry Nassar - und um das Systemversagen, das diesen erst möglich gemacht hat.

Larry Nassar wurde 2018 wegen schwerem sexuellen Missbrauchs hunderter Turnerinnen - darunter Dutzende US-Kadermitglieder und mehrere Olympiasiegerinnen - zu einer mindestens 40-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Der neue Film widmet sich nicht nur der Dokumentation des Aufdeckens dieser Katastrophe. Sondern er beleuchtet zusätzlich die Frage, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass diese Verbrechenserie in einem informerten, aber vertuschenden Sportverband lange unbehelligt stattfand.

Das weltweit die Kustturnerinen-Leistungsspitze dominiert habende USA-Kader- und Trainingssystem der Ära Karoly verliert beim Betrachten der hochklassigen und ausführlichen Doku (1h 45min) jede Faszination und Strahlkraft.

Übrig bleibt Fassungslosigkeit über ein System, in dem der "Erfolg" über alles ging - und die Sportlerinnen de facto nichts wert waren. Dass es sich dabei um absolute Top-Athletinnen und um weltweit vom Turnerinnen-Nachwuchs bejubelte Vorbilder handelt, macht es nur umso schlimmer.

Die titelgebende "Athletin A" ist übrigens Maggie Nichols, Weltmeisterin 2015, die überaus mutig maßgeblich mit dazu beitrug, dass die ganze Katastrophe endlich aufflog.

Anm.: Wer kein Netflix-Abo hat, kann den Film dennoch gratis sehen. Man muss sich zwar registrieren und eine Kreditkarte angeben. Doch die ersten 30 Netflix-Tage sind kostenlos und die Abmeldung ist jederzeit fristlos möglich.

Zum Film

Athlete-A-Website


zurück