Main area
.

Gelungener Team-Wettkampf unserer Turner beim EYOF: Platz 17

Gelungener Team-Wettkampf unserer Turner beim EYOF: Platz 17

Österreichs Kunstturnern (am Foto v.l.n.r.: Trainer Zoltan Szabo, Askhab Matiev, Paul Schmölzer und Elias Mayer) gelang beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Baku ein Mannschafts-Wettkampf an der Obergrenze des Erwartbaren.

Askhab Matiev (T) überzeugte mit starken 75.100 Mehrkampfpunkten und dem 33. Gesamtrang – als dritter Finalreservist – unter den insgesamt mehr als 80 Burschen aus 32 Ländern. Seine beste Einzelgeräteplatzierung war die beste österreichische: Platz 28 am Boden.

Paul Schmölzer (OÖ) hatte auf dem 56. Mehrkampfplatz einen Fehler am Barren zu verkraften, turnte sonst gut durch und erzielte 71.000 Zähler. Nicht nach Wunsch lief es allerdings für Elias Mayer (V), der auf dem 73. Platz 65.400 Mehrkampfpunkte erturnte und nur am Barren seine Wertung für die 3-3-2-Teamwertung beitrug.

„Wir konnten unsere Übungen gut durchziehen und haben eigentlich keine Fehler gemacht. Ich bin stolz, dass wir so gut mitgehalten haben“, analysierte Paul Schmölzer.

„Ich war schon ein bisschen angespannt, aber im Wettkampf hat es gut funktioniert. Meine Saison-Bestleistung freut mich sehr, das ist ein tolles Gefühl. Ich hätte mich über die Finalteilnahme gefreut, aber das Feld war einfach sehr stark“, so der 17-jährige Askhab Matiev.

Für Elias Mayer standen die gesammelten Erfahrungen im Vordergrund: „Ich will eines Tages bei Olympischen Spielen am Start stehen. Wenn nicht in Paris 2024 dann in Los Angeles 2028, da werde ich auch noch nicht zu alt sein. Die Erfahrungen aus Baku können mir dann hoffentlich helfen.“

Die Ukraine gewann vor Russland und Italien. Ergebnislisten



zurück