Main area
.

Gymnastik-WM: Jetzt heißt es Daumen drücken für den Wettkampf!

Gymnastik-WM: Jetzt heißt es Daumen drücken für den Wettkampf!

Die österreichischen Rhythmischen Gymnastinnen hinterließen in den Podiums-Trainings bei der Weltmeisterschaft in Baku einen starken Eindruck. Nun wird es ernst, denn am Montag beginnen für Nicol Ruprecht (Foto mit Trainerin Luchia Egermann), Lisa Hofmann und Julia Meder die Wettkämpfe. Wir wünschen alles Gute!

Nationaltrainerin Luchia Egermann fasste am Sonntag-Nachmittag zusammen: "Nici und Julia waren im Training bis jetzt sehr stabil und routiniert. Lisa zeigt bei ihrer ersten Einzel-WM noch ein wenig Nerven, ist aber ebenfalls in sehr guter Verfassung. Jetzt heißt es Energie sammeln, voll konzentrieren und dann das Beste geben!"

Alle Infos zur RG-WM 2019

FIG-Reportage über Nicol Ruprecht



zurück