Main area
.

Vinzenz Höck Turn-EM-Zwölfter an den Ringen!

Vinzenz Höck bei seinem EM-Auftritt 2019

Top-8-Gerätefinale mit 14.400 um 0,2 Punkte verpasst.

Vinzenz Höck gelang bei der Europameisterschaft im polnische Stettin eine ausgezeichnete, aber leider keine optimale Kür an den Ringen.

Ein leicht nachgedrückter Handstand, eine weiterer kleiner Wackler bei einer Krafthalte und ein Nachhüpfen beim Abgang kosteten das erhoffte Top-8-Finale. Die dritthöchste Schwierigkeits- und nur die 34.-beste Ausführungsnote im exakt 100-köpfigen Ringefeld bedeuteten am Ende Platz 12.

Der 23-jährige in Innsbruck lebende Grazer Höck zeigte sich nach dem Wettkampf „nicht wirklich unzufrieden, eher zwiegespalten. Denn ich bin schon stolz, dass mir meine neue Kür stark gelungen ist. Leider nicht so gut, wie schon manchmal im Training, deshalb ist die EM für mich nun zu Ende. Aber nach einmal drüber schlafen geht es morgen neu los, ich habe große Ziele und werde sie erreichen.“

Nach EM-Platz 13 im Vorjahr – und den WM-Rängen 17 und 20 in den letzten beiden Jahren – zielt Vinzenz Höcks Entwicklung trotz des verpassten Finalziels weiter aufwärts. ÖFT-Kunstturner-Sportdirektor Fabian Leimlehner: „Ich bin mit der Leistung von Vinzenz zufrieden. Die Luft da oben ist dünn, wir müssen uns wohl oder übel nochmal vertrösten. Auf diesem Niveau werden nicht die geringsten Fehler verziehen, so läuft es an der Weltspitze, die an den Ringen von Europa dominiert wird. Vinzenz kann in Zukunft ganz vorne mitmischen. Erfolg ist planbar und wir liegen im Plan.“

Xheni Dyrmishi, der zweite Österreicher bei der Turn-EM 2019, verpatzte leider seinen Auftritt. Am Pauschenpferd an den Start gegangen, verzeichnete der 27-jährige Wiener nach starkem Beginn in der Mitte seines Programms einen Sturz. Damit bereits aller Chancen auf den angestrebten Top-20-Platz beraubt, unterliefen Dyrmishi bis zum Abgang noch zusätzliche kleine Unsicherheiten. Der mit 11.466 Punkten erreichte 77. Rang unter den 110 Pferdturnern hat nur statistischen Wert.

Europameisterschaft Kunstturnen Szczecin/POL 2019:

  • 275 Aktive aus 39 Ländern.
  • 12 Titelentscheidungen (alle olympischen Einzelbewerbe): Mehrkampf Frauen, Mehrkampf Männer, vier Geräte Frauen (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken, Boden), sechs Geräte Männer (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren, Reck).
  • Mi. 10. April: Qualifikationen Männer
  • Do. 11. April: Qualifikationen Frauen (10:00–20:30 Uhr, Bianca Frysak 16:00–18:00 Uhr).
  • Fr. 12. April: Mehrkampfinale Männer (Top 24, 13:00–15:45 Uhr) und Mehrkampffinale Frauen (Top 24, 17:30–19:30 Uhr).
  • Sa. 13. April: Gerätefinale Frauen und Männer, erste Hälfte (5x Top 8, 13:30–16:00).
  • So. 14. April: Gerätefinale Frauen und Männer, zweite Hälfte (5x Top 8, 13:30–16:00).
  • EM-Website: www.ecszczecin2019.eu
  • EM-Infos des Europa-Turnverbandes: www.ueg.org
  • EM-Live-Stream: http://gymtv.online/user
  • EM-Live-Scoring: www.smartscoring.com


10/04/19

zurück