Main area
.

ÖFT Aktuell

Österreichs erfolgreichste Turn-WM seit 71 Jahren...24/10/21 - alleKunstturnen männlichKunstturnen weiblich

Österreichs erfolgreichste Turn-WM seit 71 Jahren...

...ist jetzt Geschichte. Kitakyushu 2021 brachte die drei historisch ersten WM-Finalteilnahmen für den ÖFT (denn als Trude Kolar 1950 Gold, Silber und Bronze gewann, gab es noch keine separat ausgetragenen Finalwettkämpfe): Marlies Männersdorfer und Alexander Benda im Mehrkampf, schließlich Vinzenz Höcks großartiger fünfter Platz an den Ringen. Die fünf weiteren österreichischen Turner*innen brachten ebenfalls alle ihre Leistungen: Herzliche Gratulation an das gesamte Team!

mehr
Vinzenz Höck Turn-WM-Fünfter an den Ringen: "Ich habe definitiv Lust auf noch mehr"!23/10/21 - alleKunstturnen männlich

Vinzenz Höck Turn-WM-Fünfter an den Ringen: "Ich habe definitiv Lust auf noch mehr"!

Vinzenz Höck gelang im Turn-WM-Finale in Kitakyushu (Japan) an den Ringen eine großartige Kür. Im extrem knappen Medaillenrennen fehlte dem 25-jährigen Grazer schließlich mit 14.733 Punkten ein Zehntelpunkt auf die ex aequo Bronzenen Salvatore Maresca (Italien) und Grigorii Klimentev (Russland, 14.833).

mehr
24. Platz: Licht und Schatten für Alexander Benda im Turn-WM-Mehrkampf-Finale22/10/21 - alleKunstturnen männlich

24. Platz: Licht und Schatten für Alexander Benda im Turn-WM-Mehrkampf-Finale

Österreichs erste Kunstturner-WM-Finalteilnahme der Geschichte verlief nicht nach Wunsch. Alexander Benda lag zwischenzeitlich sogar auf Platz 14, begann am Sprung und Barren stark. Doch die darauf folgende Kür am Reck, eigentlich seine besondere Stärke, misslang dem 24-jährigen Grazer.

Er rutschte auf den 24. und letzten Finalplatz – auf dem er sich qualifiziert hatte – zurück. Von diesem kam Benda wegen weiterer Fehler am Boden und Pferd nicht mehr weg. Eine erstklassig gelungene Ringekür bildete schließlich einen versöhnlichen Abschluss.

mehr
Marlies Männersdorfer 22. im Turn-WM-Mehrkampf-Finale!21/10/21 - alleKunstturnen weiblich

Marlies Männersdorfer 22. im Turn-WM-Mehrkampf-Finale!

Österreichs historisch erste Kunstturn-WM-Finalteilnahme begann hervorragend: Marlies Männersdorfer, als 24. und letzte für die Entscheidung qualifiziert, absolvierte ihre Küren am Boden, Sprung und Stufenbarren ausgezeichnet. Zwischenzeitlich lag die 24-jährige Wahlvorarlbergerin sogar an der 17. Stelle.

Zum Abschluss am Schwebebalken passierte ihr dann allerdings bei der Pirouette der selbe Fehler samt Sturz wie in der Qualifikation. Das bedeutete schließlich den 22. Endrang.

mehr
Vinzenz Höck zieht ins Ringe-WM-Finale ein – als Drittbester der Qualifikation!20/10/21 - alleKunstturnen männlich

Vinzenz Höck zieht ins Ringe-WM-Finale ein – als Drittbester der Qualifikation!

Österreichs bester Kunstturner hat sein großes Ziel bei der Weltmeisterschaft in Kitakyushu (Japan) erreicht: Vinzenz Höck zog als Vorkampf-Dritter souverän in das Achterfinale an den Ringen ein. Seine Kür gelang makellos: „Es ist mir heute perfekt aufgegangen, alles hat auf den Punkt gepasst. Ich bin überglücklich.“

mehr
Marlies Männersdorfer erreicht das Mehrkampf-Finale der Turn-WM!19/10/21 - alleKunstturnen weiblich

Marlies Männersdorfer erreicht das Mehrkampf-Finale der Turn-WM!

Trotz ihres Vorkampf-Sturzes vom Schwebebalken ist es sich für Marlies Männersdorfer noch haarscharf ausgegangen: sie erreichte bei der Kunstturn-Weltmeisterschaft in Kitakyushu (Japan) als 24. der Qualifikation das Finale der besten 24 Mehrkämpferinnen:

„Ich bin sehr froh, dass es trotz des Fehlers noch geklappt hat. Mein großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Jetzt gilt mein ganzer Fokus dem kommenden Donnerstag“.

mehr
Wir trauern um Ludwig Winder18/10/21 - alleAnderesKunstturnen männlich

Wir trauern um Ludwig Winder

Über Jahrzehnte war Ludwig Winder eine der der prägenden Persönlichkeiten des österreichischen Kunstturnens. Der mehrfache Vorarlberger Meister, Nationalkaderturner und Pauschenpferd-Vizestaatsmeister 1955 widmete sich besonders dem Bewerten: bei zwei Olympischen Spielen wirkte der ÖFT-Kampfrichterobmann als FIG-Chefkampfrichter (1992 und 1996), bei fast 30 Welt- und Europameisterschaften war er im Einsatz. Nun ist Ludwig Winder knapp nach seinem 90. Geburtstag verstorben.

mehr
Aktuell

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |