Main area
.

Nicol Ruprecht wieder - zum neunten und letzten Mal - Gymnastik-Mehrkampf-Staatsmeisterin!

Nicol Ruprecht wieder - zum neunten und letzten Mal - Gymnastik-Mehrkampf-Staatsmeisterin!

…und Gold im Teambewerb kam ebenfalls erneut dazu!

Nicol Ruprecht ließ am Samstag, 26. Juni 2021, im neunten Jahr hintereinander keinen Zweifel an ihrer Dominanz in der österreichischen Rhythmischen Gymnastik aufkommen.

Die 28-jährige Ausnahme-Athletin gewann im USI Innsbruck den angekündigt letzten Mehrkampf ihrer Karriere überlegen. Seit 2013 ist Ruprecht in den Einzelbewerben in Österreich ungeschlagen. Ihr souverän-starker Auftritt bildete außerdem die Grundlage dafür, dass Tirol die Titelverteidigung im Teambewerb gelang.

Nicol Ruprecht steht nun bei insgesamt 49 Elite-Staatsmeisterschafts-Goldmedaillen. Ihre Ankündigung, dass sie bei ihrem letzten Wettkampf – wegen der knapp verpassten zweiten Olympia-Qualifikation sechs Wochen früher als eigentlich für Tokio angepeilt – zeigen wolle, wie gut sie in Form sei, setzte Ruprecht blendend um: „Heute hat für mich alles sehr gut gepasst. Man findet immer Kleinigkeiten, doch insgesamt bin sehr zufrieden – und freue mich schon auf meinen morgigen letzten Wettkampftag. Den Teamerfolg betrachte ich quasi als Übergabe.“

Für Julia Meder, Vizestaatsmeisterin 2019 und 2020, geht die aktive Einzel-Wettkampfkarriere ebenfalls an diesem Wochenende zu Ende. Die 23-jährige Grazerin schaffte es ein weiteres Mal aufs Podium, musste jedoch der nächsten Generation den Vortritt lassen: Ihre ATG-Vereinskollegin Valentina Domenig-Ozimic (16) – in ihrem ersten Elitejahr bereits mit EM- und Weltcup-Erfahrung, im Vorjahr noch bei den Juniorinnen dominant – schaffte den direkten Durchmarsch zur Elite-Mehrkampf-Silbermedaille.

Großartiges Niveau im Juniorinnen-Mehrkampf

Mittelfristig muss einem um Österreichs Rhythmische Gymnastik nicht bange sein. Die rotweißrote Szene steht zwar vor einem kurzen internationalen Durchhänger im Vergleich zu den Platzierungen der letzten Jahren. Doch „der Juniorinnen-Wettkampf heute war weitaus das Beste, das ich bis weit ins Mittelfeld hinein je in Österreich gesehen habe“, stellte ÖFT-Vizepräsidentin Jutta Heger – eine ausgewiesene Fachexpertin und Wertungsrichterin – beeindruckt fest: „da kommen großartige Sportlerinnen nach, die ihren Weg sicher bis zur internationalen Eliteklasse gehen werden.“

Die Einzel-Mehrkampf- und Team-Medaillengewinnerinnen der RG-Staatsmeisterschaft 2021:

  • ÖStM Elite Mehrkampf: 1. Nicol Ruprecht (VRG Wörgl), 2. Valentina Domenig-Ozimic (Allg. TV Graz), 3. Julia Meder (Allg. TV Graz)
  • ÖStM Elite Teams: 1. Tirol (Nicol Ruprecht, Romana Nagler, Sophia Gwiggner, Lena Möhring), 2. Steiermark (Valentina Domenig-Ozimic, Julia Meder, Franziska Herzog, Livia Gacic), 3. Wien (Florentina Marchart, Alina Palichuk)
  • ÖM Juniorinnen 1 (U16) Mehrkampf: 1. Arina Mironskaya (TV Wien-Mariahilf), 2. Antonia Herold (Gymnastik-Union Graz), 3. Julie Neumann (ATUS Korneuburg).
  • ÖM Juniorinnen 2 (U14) Mehrkampf: 1. Adriana Fabiani (TSV Unity Vienna), 2. Alina Razinkova (ÖTB Linz), 3. Hannah Harlander (Allg. Turnverein Graz)
  • ÖM Juniorinnen-Teams: 1. Wien II (Dina und Arina Mironskaya), 2. Steiermark (Viktorya Da Silva, Hannah Harlander, Antonia Herold, Emili Vassiliev), 3. Niederösterreich (Julie Neumann, Xenia Belshi, Sophia Skamperls, Ella Cvijetinovic)

Komplette Ergebnislisten



26/06/21

zurück