Main area
.

Staatsmeisterschaft Rhythmische Gymnastik: Beginn einer neuen Ära!

Staatsmeisterschaft Rhythmische Gymnastik: Beginn einer neuen Ära!

19 Jahre lang wusste man bei der Staatsmeisterschaft in Rhythmischer Gymnastik de facto immer schon vorher, wer gewinnen wird: Zuerst Caroline Weber von 2003 bis 2012, danach Nicol Ruprecht von 2013 bis 2021. Die beiden Ausnahmeerscheinungen dominierten unangefochten, egal ob Mehrkampf oder Gerätefinale.

Vom 20. bis 22. Mai 2022 in Graz beginnt nun eine neue Zeitrechnung ohne klare Favoritin: Es wird wieder spannend, wie es ganz vorne ausgeht.

Laut Papierform müsste zwar die Vorjahres-Vizemeisterin Valentina Domenig-Ozimic (Foto) am höchsten einzuschätzen sein. Doch die 17-jährige Grazerin erlitt vor knapp drei Wochen einen Sprunggelenk-Bänderriss und ist „froh, dass ich überhaupt antreten kann. Ich werde trotz der Einschränkung mein Bestes geben, auch wenn ich leider noch nicht mit 100 % Einsatz turnen kann“.

In dieser Situation könnten auch die Nationalteam-Mitglieder Livia Gacic und Franziska Herzog das beste Ende für sich haben. Oder Anna Franziska Duschnig, eine österreichische Staatsbürgerin, die bislang in Ungarn lebte und erstmals hierzulande in Erscheinung treten wird. Wie Domenig-Ozimic, Herzog und Gacic tritt Duschnig für den Allgemeinen Turnverein Graz an. Die „Grazien aus Graz“ könnten demnach bei der Heimmeisterschaft im Sportpark der steirischen Landeshauptstadt groß auftrumpfen.

Insgesamt sind 68 Gymnastinnen für die Elite-Staatsmeisterschaft und die Österreichischen Juniorinnen-Meisterschaften gemeldet. ÖFT-RG-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Wir haben die Corona-Pandemie bis jetzt besser gemeistert, als lange befürchtet. Besonders beim Nachwuchs stehen wir exzellent da, es drängen immens viele Juniorinnen mit Super-Potenzial nach. So viele, wie noch nie werden uns bald in der internationalen Eliteklasse viel Freude machen.“

Diese erfreuliche österreichische Gymnastik-Perspektive wird das Interesse von Maria Petrova finden. Die bulgarische Ikone dieses Sports, vielfache Ex-Weltmeisterin und aktuell RG-Vizepräsidentin des Weltverbandes FIG, reist als Ehrengast und Schirmherrin zur Staatsmeisterschaft nach Graz. Hintergrund: die ausgezeichnete Location im Raffeisen-Sportpark könnte bald für ein größeres internationales Top-Ereignis in Frage kommen.

Staatsmeisterschaft Rhythmische Gymnastik 2022

Graz, Raiffeisen-Sportpark, Hüttenbrennergasse 31

Freitag, 20. Mai 2002:

  • 17:00 – 21:00 Uhr: Mehrkampf Juniorinnenklasse 2 (U14)

Samstag, 21. Mai 2022:

  • 10:00 – 13:00 Uhr und 14:15 bis 17:00 Uhr: Mehrkampf Juniorinnenklasse 1 (U16)
  • 17:30 – 20:00 Uhr: Mehrkampf Elite

Sonntag, 22. Mai 2022:

  • 10:00 – 11:25 Uhr: Gerätefinale Teil 1
  • 12:00 – 13:30 Uhr: Gerätefinale Teil 2

Tickets:

  • Freitag und Sonntag EUR 8,-, Samstag EUR 12, vor Ort erhältlich.

Mehr Info:


17/05/22

zurück