Main area
.

Wir trauern um Werner Hayn

Wir trauern um Werner Hayn

Am 12. April 2021 verstarb Dr. Werner Hayn unerwartet im 82. Lebensjahr. Mit ihm verliert nicht nur das steirische Turnen eine jahrzehntelang prägende Persönlichkeit als zuerst Sportler, dann Trainer und Funktionär.

Der ehemalige Meisterklasse-Kunstturner – sein bestes Ergebnis war der fünfte Platz bei der Staatsmeisterschaft 1967 am Reck – führte später als Trainer zahlreiche Turnerinnen und Turner zu Staatsmeisterschafts-Medaillen, Staatsmeistertiteln, EM- und WM-Teilnahmen. Bis zuletzt betreute der frühere Lehrer in Graz junge Nachwuchs-Kunstturnerinnen mit großem Engagement.

Ebenso wirkte Werner Hayn jahrzehntelang im Vorstand des Landesturnverbandes Steiermark als Fachwart für weibliches Kunstturnen. Der ÖFT würdigte all dies bereits 2008 mit der Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens. Seit 2012 war Werner Hayn Träger des Steirischen Sportehrenzeichens.

Nicht unerwähnt soll an dieser Stelle bleiben, dass Werner Hayn seine Turnbegeisterung massiv vererbt hat: Alle drei seiner Kinder verbringen neben ihren Berufen ein Leben im und für den Sport: Tochter Gudrun sowie die Söhne Thomas und Dieter haben nach ihren aktiven Karrieren im Kunstturnen und/oder im Trampolinspringen ehrenamtliche bundesland- und österreichweite Führungsverantwortung übernommen.

Das Beileid der österreichischen Turnfamilie gilt Ehefrau Renate, den Kindern, Enkeln und weiteren Angehörigen des Verstorbenen. Es besteht die Möglichkeit, sich von Dr. Werner Hayn am 21. April 2021 zwischen 10 und 12 Uhr in der Grazer Feuerhalle zu verabschieden. Die Trauerfeier findet im Anschluss im engsten Familienkreis statt.


18/04/21

zurück