Main area
.

Ein starkes Jahr: Österreichs Turnsport 2019!

Ein starkes Jahr: Österreichs Turnsport 2019!

Was bleibt aus Österreichs Turnsport in 2019 in Erinnerung? Ganz sicher die offiziell „beste Welt-Gymnaestrada aller Zeiten“ in Dornbirn mit ihren fast 20.000 Teilnehmern aller Kontinente. Dazu internationale Top-Platzierungen mit Vinzenz Höcks Universiade-Silbermedaille und der ersten Sportakrobatik-EM-Medaille an der Spitze. Doch zum beeindruckend starken österreichischen Turnsport-Jahr 2019 trug viel mehr bei.

International bzw. im Ausland:

  • ÖFT-Teilnahme an allen 10 Welt- und Europameisterschaften des Turnsports.

  • ÖFT-Teilnahme an 24 Weltcup- und Grand-Prix-Meetings.

  • Vinzenz Höck: Universiade-Silbermedaille, 12. Platz EM, 16. Platz WM (unter 201 Turnern), 1x Weltcup-Bronze, alles an den Ringen.

  • Elisa Hämmerle: Bereits bei der Turn-WM 2019 erfolgreiche Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020.

  • Eva Gasser & Franziska Seiner: Erste österreichische Medaille bei einer Sportakrobatik-EM.

  • Jasmin Mader: Weltcup-Silber am Stufenbarren.

  • Nicol Ruprecht: 2x Platz 7 in der Rhythmischen Gymnastik bei den European Games.

  • Insgesamt genau ein Dutzend verschiedene ÖFT-Sportler/innen in den Top 10 von Weltcup-Meetings.

  • Rope-Skipping-EM in Graz im Juli 2019: Voller organisatorischer Erfolg für den veranstaltenden Landesturnverband Steiermark.

  • Vier vom ÖFT veranstaltete internationale Meetings: „Austrian Team Open“ Kunstturnen, „Austrian Alps Cup“ Trampolinspringen, „internationale Staatsmeisterschaft“ Sportakrobatik und „Austrian Clubs Open Cup“ Team-Turnen.

  • 13 weitere internationale Turnsport-Meetings mit ÖFT-Lizenz – an der Spitze der „Future Cup“ der Kunstturner mit Junioren-Welt- und Europameistern in Linz.

  • Last but not least: Die Welt-Gymnaestrada, das Welt-Festival des Turnsports ohne Wettkämpfe, eine Woche im Juli 2019 mit fast 20.000 Teilnehmer aus allen Kontinenten und 67 Nationen in Dornbirn/Vorarlberg. Die Evaluierung des Weltverbandes FIG ergab: Das Organisationsteam zauberte die bislang beste aller Welt-Gymnaestradas – Chapeau!

Der ÖFT 2019 in Österreich:

  • 13 getrennt organisierte Österreichische Meisterschaften in den 9 ÖFT-Sparten. Dabei wurden 248x Sieger/innen geehrt (insgesamt 659 vergebene Einzel-/Team-Goldmedaillen). Die ÖFT-Meister/innen 2019 kamen aus allen 9 Bundesländern und 70 Vereinen.

  • In allen 9 ÖFT-Sparten (4x olympisch, 5x nicht-olympisch) wurden die ÖFT-Kader vom Nachwuchs bis zur Elite betreut. Insgesamt hatte der ÖFT im Jahr 2019 genau 251 Kadermitglieder. Von diesen waren/sind 9 Berufssportler/innen (HSZ, Polizeisport) und 43 besuch(t)en spezielle Spitzensport-Schulen in der Oberstufe (BORG für Spitzensport u.a.).

  • 59 Aus- und Fortbildungskurse fanden an der ÖFT-Akademie statt – von den regelmäßig ausgebuchten Basismodulen der Übungsleiter-Ausbildung über zwei große „Impuls-Seminare Kinderturnen“ bis hin zum Kunstturn-Spezial-Workshop mit der Weltmeister-Trainerin.

  • Medienarbeit: 2019 wurden vom ÖFT 362 News-Beiträge auf oeft.at und 80 Presseaussendungen veröffentlicht. 541 Social-Media-Postings hatten 2,2 Mio (durchschnittlich 4.000) Reichweite. Auf der ÖFT-Website generierten 183.000 Personen/Endgeräte mehr als 13 Mio Zugriffe. Dazu kamen neue Instagram-Plattformen des Kunstturner- und Sportakrobatik-Nationalteams mit weiteren 387 Postings.

  • Präsentations-Offensive: 2019 wurden Live-Streams und/oder Live-Scorings bei nahezu allen ÖFT-Meisterschaften umgesetzt, professionelle Sparten-Image-Videos erstellt, Zuseher-Entertainment/Informationen in den Wettkampfhallen verbessert und erhielten alle ÖFT-Wettkampf-/Kurs-Unterlagen ein einheitliches Design aus einem Guss.

  • 2019 verfügte der ÖFT über 18 Mitarbeiter/innen mit Dienstvertrag (umgerechnet 13 Vollzeitstellen), davon 5 Personen im Generalsekretariat und 13 „im Sport“.

  • Höchst Qualität „gratis“: 12 gewählte (Vorstand, Sportkommission) und 22 in die Technischen Komitees berufene, d.h. insgesamt 34 Funktionärinnen und Funktionäre stellten dem ÖFT ihre Kompetenz, Expertise, Arbeitsleistung und Führungskraft im Jahr 2019 ehrenamtlich zur Verfügung!

  • Darüber hinaus kaufte der ÖFT professionelle Leistungen von rund 50 weiteren Fachexperten (Training, Medizin, Leistungsdiagnostik, Physiotherapie, Psychologie, Medienarbeit, Kursreferenten, EDV, …) bei Bedarf zu.

Der ÖFT ist erneut gewachsen.

  • Im Jahr 2019 stießen in 6 Bundesländern insgesamt 11 neue ÖFT-Mitgliedsvereine zur österreichischen Turnfamilie dazu.

zurück