Main area
.

Fehler beim Abbremsen nach der Kür kostet Benny Wizani den Medaillenkampf: Nur Platz 14 bei der Trampolin-Junioren-EM...

Fehler beim Abbremsen nach der Kür kostet Benny Wizani den Medaillenkampf: Nur Platz 14 bei der Trampolin-Junioren-EM...

Am Donnerstag hatte sich Benny Wizani im Vorkampf der Trampolin-Junioren-Europameisterschaft fix für die Olympischen Jugendspiele qualifiziert. Rang 3 von nur fünf Europa-Quotenplätzen ließ für das EM-Semifinale (Top 24) und infolge das Finale (Top 8) ebenfalls große Hoffnungen aufkeimen. Doch leider war am Samstag im Semifinale auf Platz 14 Endstation.

Wizani sprang seine zehn Kürsprünge erneut sehr sicher durch. Nach der Kür beim Abbremsen passierte das Missgeschick – der erst 16-jährige für den Wiener WAT Brigittenau springende Weinviertler berührte die seitliche Trampolin-Abdeckung (Video). Das kostete exakt zwei Punkte, mit 54.210 fehlten Wizani 0.765 Zähler auf den Finaleinzug. Ohne den Bremsfehler wäre er auf Platz 5 sicher in die Entscheidung am Sonntag eingezogen.

Schwarzer EM-Tag für Staatsmeister Niklas Fröschl

Im Gegenzug zu Junior Benny Wizani, der mit der YOG-Qualifikation sein größtes Ziel in Baku erreicht hatte, lief für Elite-Staatsmeister Niklas Fröschl in Baku schon am Freitag gar nichts nach Wunsch. Der 20-jährige Wiener verpatzte mit einem Blackout schon den ersten Sprung seiner Pflichtübung und musste diese abbrechen. Die Kür konnte Fröschl ebenfalls nicht vollständig absolvieren, was schließlich den 62. und letzten Platz bedeutete.

Video von Benny Wizanis Semifinalkür (der Fehler ist ganz am Ende).


zurück