Main area
.

Gymnastik-WM-Teilnehmerin Lisa Hofmann tritt zurück!

Gymnastik-WM-Teilnehmerin Lisa Hofmann tritt zurück!

Lisa Hofmann, EM-Teilnehmerin (2019) und zweimalige WM-Teilnehmerin (2019, 2018) der Rhythmische Gymnastik, gab nun ihren Rücktritt bekannt. Die erst 18-jährige Korneuburgerin traf nach reiflicher Überlegung diese Entscheidung: „Ich habe meine  Möglichkeiten und meine Liebe zur Gymnastik mit meiner schulischen und beruflichen Ausbildung abgewogen.“

Die dreifache Vizestaatsmeisterin – jeweils hinter Olympiateilnehmerin Nicol Ruprecht – hält fest: „Der Spitzensport fordert ein hohes Pensum an harter Arbeit und ich kann leider wegen einiger Verletzungen gesundheitlich nicht mehr die besten Voraussetzungen mitbringen. Neben meiner Ausbildung, die nach der Matura sehr wahrscheinlich in Richtung Krankenschwesternschule gehen wird, möchte ich dem Sport unbedingt erhalten bleiben. Vor allem möchte ich dem Nachwuchs mein über 13 Jahre lang in der RG angesammeltes Wissen weitergeben.“

„Ich bin sehr dankbar für die Zeit im Nationalteam und die vielen wunderschönen Momente, Abenteuer und Erfolge, die ich mit dem Team gemeinsam erleben konnte“, ist Lisa Hofmann wichtig zu betonen: „Es hat mich als Mensch sehr geprägt und auch reifen lassen. Die gesamte Zeit, die ich in die Gymnastik investiert habe und auch die Menschen, denen ich auf meinem Weg begegnen durfte und die mich mit voller Überzeugung begleitet haben, möchte ich in meinem Leben nicht missen.“

ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Lisa Hofmanns Rücktritt reißt eine deutliche Lücke in unser Nationalteam. Obwohl ich bis zuletzt gehofft hatte, dass sie sich noch umentscheidet, verstehe ich ihren Entschluss natürlich und kann ihn nachvollziehen. Ich habe mich auf Lisa stets voll verlassen können, jetzt wünsche ihr das Allerbeste für die Zukunft. Für mich ist es wirklich tragisch, dass Lisa nach einer glänzenden Nachwuchslaufbahn aufgrund ihrer Verletzungen ihr immenses Potenzial und ihre Möglichkeiten im Elitebereich nie voll ausspielen konnte. Ihre Karriere bleibt leider ohne den krönenden Abschluss, den sie sich verdient gehabt hätte.“

Die Fotos zeigen Lisa Hofmann bei der EM 2019 (© Bernd Thierolf) und der WM 2019 (© Ulrich Faßbender), beide in Baku, Aserbaidschan.



zurück