Main area
.

Jetzt für die Welt-Gymnaestrada voranmelden!

Jetzt für die Welt-Gymnaestrada voranmelden!

Vom 30. Juli bis zum 5. August 2023 - also schon im kommenden Sommer - findet in Amsterdam die nächste Welt-Gymnaestrada statt. An der Teilnahme interessierte Vereine und Gruppen können dies bis zum 18. Juli 2022 bekannt geben. Der ÖFT lädt sehr herzlich zum Welt-Turnsport-Festival ein!

Die Vorbereitungs-Maßnahmen für die Gymnaestrada - sie findet alle vier Jahre statt, zuletzt 2019 in Dornbirn - sind diesmal viel später dran und in den Intervallen etwas gedrängter, als gewohnt. Denn das Organisations-Team in Holland wusste lange nicht, ob es wegen Corona überhaupt losstarten soll, oder ob verschoben werden muss, welche Rahmenbedingungen es gibt usw.

Das internationale Turnsport-Highlight im Sommer 2023 - und jede*r kann dabei sein!

Umso zackiger muss jetzt alles laufen. Alle an früheren Welt-Gymnaestradas teilgenommen habenden Vereine wurden vom ÖFT bereits direkt kontaktiert (zuletzt zählten die "World Gymnaerstrada Teams Austria" stets zwischen 500 und 700 Personen in Teilgruppen ab 15 bis zu 90 Personen). Amsterdam erwartet insgesamt 20.000 Teilnehmer*innen aus aller Welt.

Mitmachen kann man als Gruppe, die eine 10- oder 15-Minuten-Show mehrfach präsentiert. Das Konzept der Gymnaestrada: jede*r Teilnehmer*in ist sowohl selbst Akteur*in als auch Publikum für alle anderen. Das ergibt stets eine unvergessliche Woche mit Kontakten und neuen Freundschaften in alle Kontintente, einen riesigen Motivationsschub und eine Horizont-Eweiterung.

Neue Freundschaften, Motivationsschub, faszinierende Horizont-Erweiterung...

Wer schon einmal dabei war, den muss man von der Faszination der (wettkampffreien) Welt-Gymnaestrada nicht mehr überzeugen. Dann geht es bei der Frage "machen wir beim nächsten Mal wieder mit?" nur noch um Organisatorisches: Passt der Termin ins Vereinskonzept, können wir die (hohen) Kosten aufbringen, bringen wir einen Auftritt zuwege, der anderen gefällt?

Dies nun - nachdem alle notwendigen Daten endlich vorliegen - rasch zu überprüfen, ist die "herzliche Aufforderung" des ÖFT an seine Mitgliedsvereine. Das wichtigste Kriterium muss dabei sein, ob man als Verein oder Gruppe eine attraktive Show zuwege bringt.

Von jung bis junggeblieben, vom Leistungssport-Talent bis zur Integrationsgruppe

Die Inhalte des Auftritts sind egal, es muss nur Turnsport sein - vom Gerätturnen bis zur Tanz-Choreografie, von der Nachwuchs-Leistungssport-Gruppe, die zeigt, was sie kann, bis zum Senior*innen-Auftritt oder der Integrations-Gruppe, die ihre Freude an der gemeinsamen Bewegung präsentieren. Alles ist erlaubt, alles ist möglich. Gute Shows kommen immer gut an! :)

Es kostet nicht gerade wenig. Doch wenn man will, kann man es sich leisten - und bereut hat es noch niemand...

Alle, die die Gymnaestrada noch nicht kennen, schmeißt es meistens beim ersten Blick auf die Kosten vom Sessel. Denn billig ist der Spaß nicht. Noch OHNE An-/Abreise und Verpflegung vor Ort kostet alles pro Person 650,- Euro (das beinhaltet die Teilnehmerkarte, die Unterkunft im Schulquartier samt Frühstück und die österreichische Team-Bekleidung).

Doch Vereine, die teilnehmen wollten, haben es bislang noch stets geschafft und nachher nicht bereut. Aktiv-Urlaube kosten dasselbe, auch für mehrköpfige Familien. Dazu kommt, dass man sich beim Bundesland, bei der Heimatgemeinde oder beim Dachverband um Unterstützungen bemühen kann. Denn die Gymnaestrada ist ja nicht nichts, sondern ein Weltsport-Ereignis.

Bitte die Detail-Infos besorgen und dann an den ÖFT die "Absichtserklärung" schicken

Genug der langen Einleitung: Wer Interesse hat, soll sich auf https://worldgymnaestrada2023.com einen genauen Eindruck verschaffen. Das aktuelle Info-Bulletin gibt vertiefenden Einblick.

Wir würden uns sehr freuen, wenn dann als nächster Schritt bis zum 18. Juli 2022 die Interessens-Anmeldung beim ÖFT erfolgt. Diese ist noch unverbindlich - und erstmals etwas bezahlen muss man als teilnehmender Verein erst im Dezember...

Auf den Fotos unten: Internationale und österreichische Impressionen von der letzten Welt-Gymnaestrada 2019.



28/06/22

zurück