Main area
.

Kunstturnerinnen-EM-Team für München nominiert!

Kunstturnerinnen-EM-Team für München nominiert!

Vom 11. bis 14. August 2022 wird in München im Rahmen der „European Championships“ (Europameisterschaften von neun olympischen Sportarten) auch jene der Kunstturnerinnen* ausgetragen.

Der ÖFT hat nun sein fünfköpfiges Frauenteam nominiert: Selina Kickinger (NÖ), Carina Kröll (S), Jasmin Mader (T), Alissa Mörz (B) und Charlize Mörz (B).

Hauptziel ist das Erreichen der Top 13 im Mannschafts-Wettkampf, damit die WM-Team-Qualifikation und ein optimaler Einstieg in das Olympia-Quotenplatz-Rennen.

Wer mit der Mannschaft (statt ansonsten nur mit einer Einzelturnerin) bei der Weltmeisterschaft Ende Oktober / Anfang November 2022 in Liverpool dabei ist, hat bessere Karten in der dort offiziell startenden Olympia-Qualifikation 2024. Demnach beginnt der Run auf die Paris-Quotenplätze de facto bereits am 11. August 2022 in München. Denn nach diesem Europameisterschafts-Auftakttag werden die Top 13 Teams bereits feststehen.

Im ÖFT-EM-Aufgebot fehlen mit Olympia-Teilnehmerin Elisa Hämmerle, WM-2021-Finalistin Marlies Männersdorfer und Bianca Frysak alle drei aktuellen Heeressportlerinnen und wichtige Leistungsträgerinnen der letzten Jahre verletzungs- oder ausbildungsbedingt. Dennoch rechnet sich Österreichs US-amerikanischer Nationaltrainer Daymon Jones gute Chancen auf die notwendige Platzierung aus: “Ich erwarte, dass dafür rund 150 Teampunkte notwendig sind. Das können wir erreichen.”

Erläuterung der Sportdirektorin zu EM-Qualifikation und Fahrplan:

ÖFT-Kunstturnerinnen-Sportdirektorin Eva Pöttschacher erläutert den EM-Qualifikations-Prozess und den weiteren Fahrplan bis München im Detail: „Am 15. Juli fand im Bundesstützpunkt in Linz die zweite EM-Qualifikation statt. Das EM-„Trials Team“ mit Selina Kickinger, Carina Kröll, Jasmin Mader, Alissa Mörz, Charlize Mörz und Katrin Palicka (W) steigerte sich bei diesem Wettkampf durchwegs und zeigte, dass neben der individuellen Leistung auch der Teamspirit ausgezeichnet funktioniert. Wir hatten zusätzlich auch Berta Schwaninger (T) zur Qualifikation eingeladen, da sie am Sprung und Boden bei der Austrian Team Challenge überzeugt hatte. Durch eine leichte Fußverletzung gehandicapt startete sie diesmal nur am Sprung, zeigte jedoch, dass sie eine vielversprechende Hoffnung für die Zukunft darstellt.

Drei wesentliche Kriterien spielten für die schlussendliche Nominierung eine Rolle: D-Score – Schwierigkeit, E-Score – Ausführung und unser interner F-Score – Fitness. Selina Kickinger war mit 50,4 Punkten auch diesmal die stärkste Mehrkämpferin vor Carina Kröll mit 49,5 Punkten. Beide präsentierten sich ausgezeichnet und überzeugten vor allem mit der Artistik am Balken und Boden, die wahrscheinlich den wesentlichen Unterschied bei der Team-Qualifikation für die WM ausmachen wird. Sie konnten dadurch an zumindest drei Geräten, bzw. Selina durch einen nahezu perfekten Sprung sogar an allen vier Geräten etwas zur Teamwertung beisteuern, die diesmal bei 148,350 Punkten lag.

Charlize Mörz erreicht sowohl am Sprung, als auch am Boden den vorgegebenen D-Wert. Sie steuerte diesmal, wie auch ihre Schwester Alissa, an zwei Geräten etwas zur Teamwertung bei. Jasmin Mader, die diesmal am Stufenbarren und am Balken startete, ist nach ihrer Knieverletzung wieder sehr zuversichtlich, dass sie bei der EM ihr volles Programm zeigen kann. Die größte Steigerung konnte man bei Katrin Palicka erkennen, die seit Beginn im September 2021 im neuen Bundesstützpunkt trainiert und ihren Wohnsitz nach Linz verlegt hat. Vor allem ihre Performance am Balken und Boden beeindruckte die Wertungsrichterinnen. Sie wird bis zur Abreise nach München als Reserveturnerin mit dem EM-Team trainieren, um gegebenenfalls einspringen zu können.

Die genaue Aufstellung, welche Turnerin tatsächlich an welchem Gerät eingesetzt wird, bzw. welche Turnerin einen Mehrkampf bestreitet, wird erst nach dem EM-Podiumstraining am 9. August endgültig bekannt gegeben. Österreich ist mit diesem Team einer Platzierung unter den besten dreizehn Teams bei der EM und dadurch der Qualifikation für die Team-Weltmeisterschaft 2022 jedenfalls einen Schritt näher.“

*: Anm.: Genau sieben Tage später, vom 18. bis 21. August 2022, ist in München die Kunstturn-EM der Männer angesetzt. Die ÖFT-Nominierung für diese erfolgt in einer Woche.



18/07/22

zurück