Main area
.

"Sport Austria beim Mitglied" ÖFT

Am 15. Oktober trafen sich Management-Hauptamtliche der Bundes-Sportorganisation ("Sport Austria") und des ÖFT zum ausführlichen gegenseitigen Austausch. Einen Nachmittag lang diskutiert wurden Strukturfragen des Sports und Themen wir die "Sport Austria Finals" 2021 in Graz, das Aus- und Fortbildungsangebot, Strategien für die Missbraucchs- und Gewaltprävention, die Positionierung der BSO in der Sportlandschaft uvm.

Die BSO führt diese "Sport Austria beim Mitglied"-Treffen mit allen Bundesfachverbänden in loser Folge durch. Getagt wurde allerdings nicht "beim ÖFT" (da das Sitzungszimmer im ÖFT-Büro für so viele Teilnehmende unter Corona-Abstandsregeln zu klein ist), sondern im Haus des Sports.

Der eigentliche Hauptzweck des gegenseitigen Vorstellens und besseren Kennenlernens war in diesem Fall bei beiden Organsiationen de facto nicht notwendig: Alle Beteiligten kannten sich schon und arbeiten in ihren jeweiligen Aufgabengebieten operativ gut zusammen. Umso mehr Zeit blieb, um sich in die Diskussionsthemen zu vertiefen.

Am Foto v.l.n.r.: Nina Schurian (ÖFT-Akademieleitung), Robert Labner (ÖFT-Generalsekretär), Anna-Maria Wiesner (BSO-Gesellschaftspolitik), Gerd Bischofter (BSO-Geschäftsführer), Karin Schmidt (BSO-Administraion), Christian Gormasz (stv. BSO-Geschäftsführer, Ltg. Interessensvertretung), Gabriela Welkow-Jusek (ÖFT-Sportdirektorin Rhythmische Gymnastik), Hubert Bruneder (ÖFT-Finanzmanagement), Ines Jahn (ÖFT-Sportkoordinatorin), Martin Domes (BSO-Aus-/Fortbildungen) und Eva Pöttschacher (ÖFT-Sportdirektorin Kunstturnerinnen).



zurück