Main area
.

Team-Turnen

Team-Turnen

Team- Turnen - das Wichtigste in Kürze

Drei Disziplinen, nämlich Minitrampolin-Springen, Akro-Showtanz und Tempo-Bodenturnen auf der Tumblingbahn sind von den Mitgliedern jeden Teams gemeinsam und gleichzeitig zu bewältigen.

mehr

Team-Turnen ist ein echter Mannschaftsbewerb für 6 bis 12 Turnerinnen und/oder Turner (Kategorien: weiblich, männlich, Mixed) jeden Alters. In der Einsteigerklasse „Team-Turn10“ und beim Nacchwuchs kann man auch zu viert antreten.

Team-Turnen wurde in Skandinavien entwickelt und ist dort seit den 1970er-Jahren stark verwurzelt: In den nordischen Ländern ist Team-Turnen die populärste Turnsportart, noch vor dem olympischen Kunstturnen oder der Rhythmischen Gymnastik. An Wettkämpfen in Österreich haben schon rund 40 heimische Vereine mit ihren Teams teilgenommen.

Team-Turnen ist für (fast) jede/n geeignet und (fast) jede/r kann team-turnen – egal wie gut man schon turnt. Für Neueinsteiger und Kids findet sich ein problemfreier Zugang, denn mit einfachsten Bodenturnübungen oder Minitramp-Sprüngen ist man schon dabei.

Team-Turnen eignet sich als zweites Standbein außerdem besonders für Vereine, die im Turn10-Gerätturnprogramm aktiv sind: Beides gemeinsam, Einzel und Team, motiviert Kinder und Jugendliche am meisten!

Für ehemalige Leistungsturner/innen und für alle Übungsleiter ist der Einstieg besonders einfach. An sie, an ihre Trainer und Vereine richtet sich besonders der Aufruf: Probiert es aus, steigert euch rein in diese spannendste Art des Vereinsturnens!




Team-Turnen - Boys oh Boys

Team-Turnen - das Reglement

Sechs bis zwölf Turner/innen bilden entweder ein Frauen‐, ein Männer- oder ein Mixed‐Team. Im Team‐Turn10 und in der Nachwuchsklasse bilden 4‐12 Turner/innen ein Team.

mehr

Es gibt drei Disziplinen:

Boden („Akro-Showtanz“)

Es handelt sich um eine gymnastische Übung zu Instrumentalmusik, die vom ganzen Team (alle Turner/innen) gezeigt werden muss.

Die Mannschaft wartet außerhalb des Wettkampfareals, bereit einzulaufen, sobald sie von der Wettkampforganisation dazu aufgefordert wird. Sie muss außerhalb der weißen Markierung der Bodenfläche auf die grüne Karte/Fahne des Oberkampfrichters warten. Wenn diese gezeigt wird, laufen die Turner/innen ohne zusätzliche Bewegungen zu ihrer Startposition auf dem Boden.

Die Bodenübung (1:00‐2:45 Min.) soll verschiedene Schwierigkeitselemente beinhalten – eine Pirouette, ein Kraft‐ oder Halteelement, einen Sprung, ein Akrobatikelement, ein Gruppenelement und eine Kombination aus zwei Elementen. Je schwerer die Elemente, desto mehr Punkte gibt es dafür.

Die Bodenfläche (mindestens 10x10 m) soll gut genutzt werden. Dabei müssen mindestens vier verschiedene Formationen (Aufstellung der Teammitglieder) gezeigt werden. Nach dem Beenden der Übung verlässt das Team langsam laufend gemeinsam die Wettkampffläche.

Tumbling („Tempobodenturnen“)

Die Mannschaft wartet außerhalb des Wettkampfareals, bereit in die Area einzulaufen, sobald sie von der Wettkampforganisation dazu aufgefordert wird. Dann läuft sie direkt zur Startposition am Anlauf auf der Tumblingbahn und wartet dort auf die grüne Fahne/Karte des Oberkampfrichters. Ein Trainer muss zum Sichern in der Landezone der Tumblingbahn stehen und in gefährlichen Situationen eingreifen.

4 bis 6 Turner/innen jeder Mannschaft präsentieren drei unterschiedliche Runden. Die Turner/innen können in jeder Runde ausgewechselt werden. Es werden in jeder Serie die drei Elemente mit der höchsten Schwierigkeit gewertet. Jede(r) Turner/in kann allerdings auch nur ein Element turnen.

Die drei Runden müssen unterschiedlich sein. In einer Runde müssen alle Turner/innen ausschließlich Vorwärtselemente turnen, in einer Runde nur Rückwärtselemente. Das Rad zählt dabei als Vorwärtselement, das Rondat als Rückwärtselement. Es dürfen auch kombinierte Serien geturnt werden, wenn ein Team in den anderen zwei Runden die Vorwärts- und Rückwärts-Anforderungen erfüllt hat.

In der ersten Runde präsentieren alle exakt dieselbe Serie. In der zweiten und dritten Runde zeigen die Turner/innen dieselbe Serie oder steigern die Schwierigkeit. Die einfachste Serie zu Beginn, die schwerste zum Schluss.

Für ein neu einsteigendes Team, das noch keine großen Schwierigkeiten turnen kann, sind hier drei Beispiele angeführt:

  1. R1: Rad; R2: Rondat; R3: Rad – Rad
  2. R1: Salto vw. gehockt; R2: Rondat; R3: Rad – Rondat
  3. R1: Überschlag; R2: Überschlag – Rad; R3: Rondat – halbe Drehung – Rondat

Die Übung wird zu instrumentaler Musik geturnt. Es sollen immer zwei Turner/innen gleichzeitig in Bewegung sein. Während der erste das Element turnt, soll der zweite bereits anlaufen. Nach jeder Runde laufen die Teammitglieder gemeinsam zum Anlauf nach hinten, um sich für die nächste Runde bereit zu machen. Nach dem Beenden der Übung verlässt das Team gemeinsam laufend die Wettkampffläche.

Minitrampolin

Beim Minitrampolin gelten dieselben Regeln wie beim Tumbling – nur mit dem Unterschied, dass statt Vorwärts‐ und Rückwärtselementen mindestens eine Runde mit und mindestens eine Runde ohne Sprungtisch geturnt werden muss. Zwei Trainer müssen auf der Landezone zum Sichern bereitstehen.

Alle Elemente sind im Anhang der UEG Wertungsvorschriften zu finden. Zusätzliche Elemente laut nationalem Elementekatalog können in alle drei Disziplinen geturnt werden.

Für ein neues Team, das noch keine großen Schwierigkeiten turnen kann, sind hier

zwei Beispiele angeführt:

  1. R1: Aufhocken Strecksprung (Tisch); R2: Grätschsprung; R3: Salto gehockt
  2. R1: Überschlag (Tisch); R2: Grätschsprung; R3: 2x Salto gehockt ‐ 2x Salto gebückt (Steigerung)

Allgemeines

Zu den Wettkämpfen müssen die Teams ihre ausgefüllten Wertungsblätter mitbringen.

Darauf sind die Symbole und Werte der Elemente anzuführen.




Ansprechpartner/innen

mehr

ÖFT-Verantwortungsträger/innen

Bundesfachwart Florian Wadl florianwadl@gmx.at Tel. 06641339692
Kampfrichterobfrau Bianca Franzoi bianca.franzoi77@gmail.com Tel. 06607692727
Sportkoordinatorin Franziska Rath, BA franziska.rath@oeft.at Tel. 015055179

Landesfachwart/inn/en

Burgenland: Josef Hajdusits josef.hajdusits@bnet.at Tel. 06505003617
Kärnten: Tabea Zirnig tabea.zirnig@gmail.com Tel. 06606560709
Salzburg: Mag. Petra Brunner* PetraSteiner@gmx.at  Tel. 06769400773
Steiermark: Katharina Kern kat.kern@edu.uni-graz.at Tel. 06645759404
Vorarlberg: DI Gerhard Zweier gerhard@zweier.at Tel. 06769333763
Wien: Sascha Wister* sascha.wister@gmail.com Tel. 06606892999

*: Keine offizielle Landesverbandsverantwortung, aber gerne bereit, kompetent weiter zu helfen.



Team-Turnen - die aktuellen ÖFT-Kadermitglieder

Der ÖFT-Kader im Team-Turnen entspricht dem EM- bzw. Junioren-EM-Kader.

mehr

Die Europameisterschaft findet alle zwei Jahre im Oktober statt und der Kader für 2018 wird in Kürze erstellt. Dann folgt hier die Bekanntgabe.