Main area
.

ÖFT Aktuell

Vinzenz Höck wieder im Ringe-Finale der Turn-EM!22/04/21 - alleKunstturnen männlich

Vinzenz Höck wieder im Ringe-Finale der Turn-EM!

Xheni Dyrmishi nur knapp am Finale vorbei: Zehnter am Pferd!

Auf Vinzenz Höck kann man sich verlassen: Der 25-jährige Grazer erreichte bei der Kunstturn-Europameisterschaft in Basel auf Position sechs das Achterfinale an den Ringen. Der amtierende Vize-Europameister 2020 kam als einziger der Finalisten nicht optimal durch seine Kür. Er wackelte leicht beim letzten Handstand und musste beim Abgang mit einem großen Nachhüpfer korrigieren. Das bedeutete in Summe vier Zehntelpunkte Abzug. Dennoch kam Höck auf starke 14.766 Punkte, nur zwei Zehntel hinter dem zweitplatzierten armenischen Ex-Vizeeuropameister Vahagn Davtyan.

mehr
Jasmin Mader Turn-EM-Zehnte im Sprungbewerb!21/04/21 - alleKunstturnen weiblich

Jasmin Mader Turn-EM-Zehnte im Sprungbewerb!

Am 21. April startete die Kunstturn-Europameisterschaft 2021 in Basel mit den Qualifikations-Wettkämpfen der Frauen. Jasmin Mader hätte es beinahe ins Sprungfinale der besten Acht geschafft: Doch eine leicht unsichere Landung kostete sie deutlich mehr als jenen genau einen Zehntelpunkt, der ihr schließlich dafür fehlte. Der zehnte Platz ist für die 28-jährige Innsbruckerin bei ihrer schon neunten EM ihr bislang bestes Ergebnis.

mehr
EM-Podiumstraining Turner: "Unsere Jungs sind super drauf!"21/04/21 - alleKunstturnen männlich

EM-Podiumstraining Turner: "Unsere Jungs sind super drauf!"

Das Zitat oben stammt von ÖFT-Sportdirektor Fabian Leimlehner - und der muss es natürlich wissen. Vinzenz Höck, Alexander Benda, Severin Kranzlmüller und Xheni Dyrmishi hinterließen beim offiziellen Wettkampfhallen-Training bei der Europameisterschaft in Basel jedenfalls einen sehr starken Eindruck.

Die Wettkämpfe am Donnerstag (22.4.) ab 10 und ab 14 Uhr können jedenfalls kommen: Daumen drücken und Live-Stream schauen!

mehr
Starkes Podiumstraining von Marlies Männersdorfer und Jasmin Mader bei der EM!20/04/21 - alleKunstturnen weiblich

Starkes Podiumstraining von Marlies Männersdorfer und Jasmin Mader bei der EM!

Fehlerfrei war es nicht, aber wer möchte schon eine perfekte Generalprobe: Jasmin Mader und Marlies Männersdorfer absolvierten ihr Podiumstraining bei der Kunstturn-EM in Basel sehr vielversprechend, mit viel Power.

Der Wettkampf am Mittwoch (21.4.) ab 18:30 Uhr kann jedenfalls kommen: Daumen drücken und Live-Stream schauen!

mehr
Jetzt nominiert: Österreichs Sportaerobic-Juniorinnen-WM-Team!20/04/21 - alleSportaerobic

Jetzt nominiert: Österreichs Sportaerobic-Juniorinnen-WM-Team!

Vom 21. bis zum 23. Mai wird in Baku die Junioren-Weltmeisterschaft der Sportaerobic stattfinden (gefolgt von der Elite-WM in der Woche darauf).

Der ÖFT wird ein 10-köpfiges Nachwuchs-Aufgebot nach Aserbaidschan entsenden, das nun nominiert wurde. Das Ziel: den in den letzten Jahren verloren gegangenen internationalen Anschluss wieder herstellen.

mehr
Vor der Turn-EM in Basel: Final-Chancen nicht nur für Vinzenz Höck19/04/21 - alleKunstturnen männlichKunstturnen weiblich

Vor der Turn-EM in Basel: Final-Chancen nicht nur für Vinzenz Höck

Am 13. Dezember 2020 gewann Vinzenz Höck an den Ringen Österreichs erste Turn-EM-Silbermedaille. Nur knapp mehr als vier Monate später muss er sie schon wieder verteidigen. Denn nach der Corona-Verschiebung der EM 2020 findet die heurige wieder zum gewohnten Frühjahrstermin statt. Für Basel (Schweiz) vom kommenden Mittwoch, 21. April bis Sonntag, 25. April 2021 sind 280 Turnerinnen und Turner aus 38 Ländern gemeldet.

mehr
Nicol Ruprecht nur 31. des Weltcups in Taschkent18/04/21 - alleRhythmische Gymnastik

Nicol Ruprecht nur 31. des Weltcups in Taschkent

Diese weite Reise nach Usbekistan hat sich für Nicol Ruprecht nicht gelohnt. Österreichs beste Rhythmische Gymnastin erreichte am 17. April beim Weltcup in Taschkent im 50-köpfigen Feld nur den 31. Rang. Die Chance auf die Olympia-Qualifikation über die Weltcup-Serie ist damit de facto abzuhaken. Für den Tokio-Quotenplatz muss Ruprecht nun bei der EM im Juni brillieren.

mehr
Servus TV schenkt Österreichs Sportvereinen 15 Mio Euro für die Nachwuchsarbeit11/04/21 - alleSportart-übergreifend

Servus TV schenkt Österreichs Sportvereinen 15 Mio Euro für die Nachwuchsarbeit

Normalerweise sollte man es nicht glauben, wenn jemand behauptet, dass er einem ohne Gegenleistung Geld schenkt. Doch hier scheint es tatsächlich so zu sein.

Multimilliardär Dietrich Mateschitz (Servus TV gehört Red Bull) will Österreichs 15.000 Sportvereinen insgesamt 15 Millionen Euro "spenden" (500,- bis 3.000,- pro Verein). Jeder Verein mit Nachwuchsarbeit kann sehr einfach beantragen. 

mehr
Archiv

blättern   zurück | 1 | 2 | |