Main area
.

European Youth Olympic Festival (EYOF)

zurück
European Youth Olympic Festival (EYOF)
24.07.2022 - 30.07.2022
Banská Bystrica, SK

Das Europäische Olympische Sommer-Jugendfestival fand mit einem Jahr Corona-Verspätung vom 24. bis 30. Juli 2022 in Banska Bystrica (Slowakei) statt. Das Österreichische Olympische Comité war mit 48 Athlet*innen in sieben der zehn EYOF-Sportarten vertreten. Darunter befinden sich zwei vollständige Dreier-Teams im Kunstturnen.

Österreichs Burschen Nicolas Ivkic, Alfred Schwaiger und Gino Vetter absolvierten ihre Einzel-Mehrkämpfe und den Team-Wettkampf am 26. Juli igroßartig: Zwei Gerätefinal-Qualifikationen jeweils auf Vorkampfplatz 3, nur ein Zeit-Penatlty verhinderfte Platz 6 mit dem Team (es wurde der achte), dazu Platz 11 im Einzelmehrkampf - alles so gut wie noch bei keinem EYOF davor.

Tags darauf am 27. Juli blieben auch die ÖFT-Mädchen Leni Bohle, Valentina Frint und Aurea Wutschka über den Erwartungen: Platz 11 im Teambewerb (unter 38 Ländern am Start), die Qualifikation für das neue Mixed-Pair-Teamfinale und zwei von Bohle nur hauchdünn verpasste Top-8-Gerätefinale (Balken und Sprung) rundeten den Erfolg ab.

Das erstmals ausgetragene Mixed-Pair-Finale am 28. Juli brachte den dritten österreichischen EYOF-Erfolgstag 2022: Leni Bohle und Gino Vetter hätten es beinahe ins Top-4-Semifinale geschafft, doch auch Platz 6 (unter den 16 dafür qualifizierten Duos) überzeugte deutlich über den Erwartungen.

Damit war der Erfolgs-Run aber noch nicht vorbei: Am 29. Juli nutzte Alfred Schwaiger seine Chance und gewann im Pauschenpferd-Finale die Bronzemedaille! Am 30. Juli stand last but not least das Barren-Finale mit Gino Vetter auf dem Programm: sein fünfter Rang bedeutete das zweitbeste österreichische EYOF-Turnergebnis bisher (nach Schwaigers Bronze vom Vortag).

Das EYOF-Team 2022 des ÖFT:

  • Turnerinnen: Leni Bohle (V), Valentina Frint (W) und Aurea Wutschka (V)
  • Turner: Nicolas Ivkic (St), Alfred Schwaiger (W) und Gino Vetter (V)
  • Trainer*innen: Kieran Behan, Christine Gritz-Radauer und Daniel Rexa
  • Wertungsrichter*innen: Dieter Egermann, Teresa Köhler und Wolfgang Schnessl (alle von European Gymnastics nominiert/eingeladen)